Vista SP1: Leitfaden für Admins steht zum Download

Das gerade fertig gewordene Service Pack 1 für Windows Vista dürfte für viele Administratoren in Unternehmen der Startschuss sein, sich ernsthaft mit dem Rollout des neuen Betriebssystems zu beschäftigen. Microsoft hat auf seiner Website einen "Deployment Guide for Windows Vista Service Pack 1" zum Download bereit gestellt. Er bezieht sich schon auf die Final. Weitere Dokumente erklären die Änderungen im Detail, aber auch die enthaltenen Patches und Hotfixes. Sie sind zwar noch auf ...

Das gerade fertig gewordene Service Pack 1 für Windows Vista dürfte für viele Administratoren in Unternehmen der Startschuss sein, sich ernsthaft mit dem Rollout des neuen Betriebssystems zu beschäftigen. Microsoft hat auf seiner Website einen „Deployment Guide for Windows Vista Service Pack 1“ zum Download bereit gestellt. Er bezieht sich schon auf die Final.

Weitere Dokumente erklären die Änderungen im Detail, aber auch die enthaltenen Patches und Hotfixes. Sie sind zwar noch auf dem Stand des Release Candidate 1, bis zur Endversion düften sich aber – wenn überhaupt – nur geringe Änderungen ergeben haben.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Vista SP1: Leitfaden für Admins steht zum Download

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. Februar 2008 um 17:14 von Daniel

    Ist denn schon bekannt, ob mit SP1 in der 32bit Version dann auch 4GB RAM unterstützt wird. In dem veröffentlichten guide steht, dass alles angezeigt wird, aber wird es auch voll genutzt? Es bringt mir ja nichts, dass es jetzt mehr anzeigt als zuvor, aber das „Mehr“ an Speicher nicht ansteuert.

    Aus dem Guide:
    „With SP1, Windows Vista will report the amount of system memory installed rather than report the amount of system memory available to the OS. Therefore 32-bit systems equipped with 4GB of RAM will report all 4GB in many places throughout the OS, such as the System Control Panel. However, this behavior is dependent on having a compatible BIOS, so not all users may notice this change. „

  • Am 19. Februar 2008 um 18:35 von Steve M.

    Also ich hab mal gelesen dass die 32-bit Version nur max 3,51GB nutzten kann, auch wenn 4GB installiert sind. Gucks du hier: http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=377902

  • Am 2. März 2008 um 21:02 von Maxstegi

    Tja, es ist ganz eindeutig, dass heutige BIOSse nicht mehr als ~3,5GB RAM erkennen können, das hat nichts mit Vista, noch mit 32-bit bzw. 64-bit zu tun.
    Grüße
    Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *