Preview von Parallel Extensions für .NET Framework

Microsoft hat jetzt eine Preview der Parallel Extensions für das .NET Framework (ParallelFX) zum Download bereitgestellt. Die Erweiterung soll es Entwicklern einfacher machen, Programme für Multi-Core-CPUs zu schreiben. Soma Somasegar, Leiter der Microsoft Developer Division, erklärt in einem Blog-Posting die Funktionen. Da Quad-Core-CPUs wie Intels Core 2 Quad Q6600 inzwischen schon für gut 200 Euro zu haben sind und damit wohl spätestens im nächsten Jahre in vielen Consumer-PCs ...

Microsoft hat jetzt eine Preview der Parallel Extensions für das .NET Framework (ParallelFX) zum Download bereitgestellt. Die Erweiterung soll es Entwicklern einfacher machen, Programme für Multi-Core-CPUs zu schreiben. Soma Somasegar, Leiter der Microsoft Developer Division, erklärt in einem Blog-Posting die Funktionen.

Da Quad-Core-CPUs wie Intels Core 2 Quad Q6600 inzwischen schon für gut 200 Euro zu haben sind und damit wohl spätestens im nächsten Jahre in vielen Consumer-PCs Einzug erhalten, gewinnt das Thema parallele Programmierung schnell an Gewicht. Denn ohne speziell angepasste Programme kann die Leistung der neuen Chips nicht mobilisiert werden.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Preview von Parallel Extensions für .NET Framework

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. November 2007 um 15:16 von Web 2.0 - Social Media - Internet News - Blogging » Preview von Parallel Extensions für .NET Framework veröffentlicht

    […] Draving wrote an interesting post today onHere’s a quick excerptMicrosoft hat jetzt eine Preview der Parallel Extensions für das .NET Framework (ParallelFX) zum Download bereitgestellt. Die Erweiterung soll es Entwicklern einfacher machen, Programme für Multi-Core-CPUs zu schreiben. … […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *