PDC verschoben: Keine Infos zu Vista-Nachfolger

Microsoft hat auf seiner Entwickler-Website MSDN die Verschiebung der Professional Developers Conference (PDC) bekannt gegeben. Sie sollte im Herbst stattfinden. Wann die Veranstaltung stattdessen durchgeführt wird, ist unklar. Damit wird es wohl in diesem Jahr keine offizielle Vorstellung des Windows-Vista-Nachfolgers mehr geben. Microsofts hat die PDCs in den Jahren 2003 und 2005 dazu genutzt, die nächste Windows-Generation anzukündigen und die für Entwickler wichtigen Features zu ...

Microsoft hat auf seiner Entwickler-Website MSDN die Verschiebung der Professional Developers Conference (PDC) bekannt gegeben. Sie sollte im Herbst stattfinden. Wann die Veranstaltung stattdessen durchgeführt wird, ist unklar.

Damit wird es wohl in diesem Jahr keine offizielle Vorstellung des Windows-Vista-Nachfolgers mehr geben. Microsofts hat die PDCs in den Jahren 2003 und 2005 dazu genutzt, die nächste Windows-Generation anzukündigen und die für Entwickler wichtigen Features zu kommunizieren.

Der Blogger Robert Scoble berichtet unter Berufung einen mit dem Projekt vertrauten Microsoft-Mitarbeiter, dass auch in der nächsten Windows-Version wichtige Systembestandteile nicht in .Net geschrieben werden sollen. Der Grund sei die geringere Performance. Da Windows zunehmend mit Mac OS X verglichen werde, könne man sich keine Komponenten leisten, die das neue OS ausbremsen.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PDC verschoben: Keine Infos zu Vista-Nachfolger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *