Unternehmen: Vista-Umstieg erst in ein bis zwei Jahren

Unternehmen wollen laut einer Studie der Bank of America erst in ein bis zwei Jahren auf Windows Vista umsteigen. Bis zum Fiskaljahr 2009 von Microsoft werde die Migrationswelle daher auf sich warten lassen. Rund 1200 große und mittelständische Unternehmen wurden befragt. Bank-of-America-Analyst Kirk Materne prognostiziert, dass die Redmonder mehr Versionen der teueren Enterprise- und Ultimate-Editionen absetzen können. Dies sei auf zusätzliche Security-Features wie Bitlocker ...

Unternehmen wollen laut einer Studie der Bank of America erst in ein bis zwei Jahren auf Windows Vista umsteigen. Bis zum Fiskaljahr 2009 von Microsoft werde die Migrationswelle daher auf sich warten lassen. Rund 1200 große und mittelständische Unternehmen wurden befragt.

Bank-of-America-Analyst Kirk Materne prognostiziert, dass die Redmonder mehr Versionen der teueren Enterprise- und Ultimate-Editionen absetzen können. Dies sei auf zusätzliche Security-Features wie Bitlocker (TPM-basierte Festplattenverschlüsselung) zurückzuführen.

Um das Interesse an Vista nicht zu schmälern, verfolgt Microsoft derzeit die Politik, werder über das Service Pack 1 noch über die nächste Windows-Generation zu sprechen. Erste Maschinen mit einer Vorabversion des SP1 waren aber auf der Hausmesse Winhec zu sehen.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Unternehmen: Vista-Umstieg erst in ein bis zwei Jahren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *