Sony Reader kommt am 11. März nach Deutschland

Lesegerät für E-Books soll für 300 Euro über Thalia-Buchläden vertrieben werden

Sony hat den Deutschlandstart seines E-Book-Readers PRS-505 für den 11. März angekündigt. Das Lesegerät soll ab diesem Zeitpunkt bundesweit für 299 Euro in 230 Thalia-Filialen und anderen Buchhandlungen erhältlich sein. Auf seiner Website wird Thalia außerdem E-Books anbieten.

„Das Angebot von Content und Hardware aus einer Hand ist für uns einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für den Reader“, sagte Martin Winkler, Marketing Director von Sony Deutschland. „Wir freuen uns, mit dem deutschen Buchhandel einen kompetenten Partner gewonnen zu haben.“ Grundsätzlich könne jeder Buchhändler den Reader sowie E-Books von Sonys Großhandelspartner Libri beziehen und in seinem Geschäft verkaufen.

Bereits zum Marktstart soll ein attraktives Portfolio an elektronischen Büchern mit Fokus auf Belletristik und Sachtiteln zur Verfügung stehen. Das Angebot umfasst laut Sony mehrere Tausend Titel im Epub-Format, darunter erstmals Bestseller wie „Die Tore der Welt“ von Ken Follett, „Eragon – Die Weisheit des Feuers“ von Christopher Paolini, „Schweigeminute“ von Siegfried Lenz, „Der Chinese“ von Henning Mankell, „Das große Bewerbungshandbuch“ von Christian Püttjer oder „Liebe Dich selbst“ von Eva-Maria Zurhorst. Zu Sonys Kooperationspartnern zählen unter anderem die Verlage C. Bertelsmann, Goldmann, Heyne, Siedler, Eichborn, Hoffmann und Campe, Hanser, Lübbe, Campus, DTV und Beltz.

Die Romane „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer und „Querschläger“ von Silvia Roth sind auf dem PRS-505 vorinstalliert. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem Leseproben von Helmut Schmidts „Außer Dienst“ oder „Wer bin ich – und wenn ja wie viele? Eine philosophische Reise“ von Richard D. Precht sowie weitere Auszüge aus aktuellen Bestsellern.

Alle Interessierten können das elektronische Lesegerät ab sofort im Sony Style Store in Berlin, auf Sony Style Online oder aber bei Thalia vorbestellen. Als optionales Zubehör sind ein Ladegerät für 29,99 Euro, ein Cover mit Licht für 49,99 Euro und eine Anklemmlampe für 19,99 Euro erhältlich.

Sony Reader PRS-505
Der Sony Reader kann bis zu 13.000 E-Books speichern (Bild: Sony).

Themenseiten: Hardware, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Reader kommt am 11. März nach Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *