Apple warnt vor Lieferverzögerungen bei iMacs

24-Zoll-Modell mit 3,06-GHz-CPU ist besonders betroffen

Apple hat seine Vertriebspartner vor Lieferverzögerungen bei iMacs gewarnt. Wie AppleInsider berichtet, ist davon vor allem das High-End-Modell mit 24-Zoll-Bildschirm und 3,06-GHz-CPU betroffen. Dem Bericht zufolge sollen neue Aufträge für den teuersten Mac mit einer hohen Wahrscheinlichkeit gar nicht mehr ausgeführt werden.

Im Laufe der nächsten Wochen sollen die Lieferschwierigkeiten aller Voraussicht nach auch bei den anderen iMac-Varianten auftreten. Laut AppleInsider kann die Verknappung nur bedeuten, dass sich Apple auf die Markteinführung neuer iMacs vorbereitet.

Bisher ist über die nächste iMac-Generation nur wenig bekannt. Dateien in Mac OS X weisen darauf hin, dass Apple den gleichen Nvidia-Chipsatz verwenden wird, den es auch in den Aluminium-Macbooks einsetzt. Darüber hinaus kursieren Gerüchte, dass Apple seine künftigen iMacs mit einem Quad-Core-Chip von Intel und einem Metall-Gehäuse ausstatten wird. Apple hat seine iMacs zuletzt Ende April 2008 aktualisiert.

Themenseiten: Apple, Desktop, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple warnt vor Lieferverzögerungen bei iMacs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *