Messe Leipzig sagt Games Convention 2009 ab

Alternativveranstaltung Games Convention Online legt Schwerpunkt auf Browserspiele

Wolfgang Marzin, Chef der Messe Leipzig, hat für die Zeit vom 31. Juli bis 2. August 2009 mit der „Games Convention Online“ eine neue Spielemesse angekündigt. Sie sei in Europa die erste eigenständige Plattform für Browser-, Client- und Mobile-Games. Gleichzeitig wurde bekannt gegeben, dass die Leipziger Messe die ursprünglich für den 20. bis 23. August geplante Games Convention aussetzen wird. Grund sei die „neue Wettbewerbssituation im deutschen Messemarkt“.

Im vergangenen Jahr war es um die Spielemesse zum Streit zwischen der Messe Leipzig einerseits sowie der Kölner Messegesellschaft und dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware andererseits gekommen. Trotz zahlreicher Sympathiebekundungen für den Standort Leipzig hat das Tauziehen schließlich doch Köln gewonnen. In Leipzig sollte aber dennoch auch dieses Jahr eine Neuauflage der Computerspielmesse stattfinden.

Die Games Convention Online soll in zwei getrennte Bereiche für das Fachpublikum und die Gamer gegliedert sein. In den Publikumshallen sind neben Events und Showmatches Präsentationen der Aussteller vorgesehen. Für diesen Bereich wird die reale Messe mit einem Online-Event kombiniert. „Das bedeutet: Via Internet sind Millionen Gamer zugeschaltet, die live an der Games Convention in Leipzig teilnehmen können. Die Games Convention Online wird mehrere Zehntausend Besucher in Leipzig haben, und mehrere Millionen Besucher in der ganzen Welt,“ so Messechef Marzin.

Screenshot Games Convention
Die Website der Leipziger Games Convention erinnert noch an den Streit zwischen Leipzig und Köln um die Austragung der Spielemesse (Bild: ZDNet.de).

Themenseiten: Browser, Business, Messen, Personal Tech, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Messe Leipzig sagt Games Convention 2009 ab

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. Januar 2009 um 0:27 von Schmidt

    Bravo Herr Marzin :)
    Innovation, neues Konzept – verbessertes Konzept und frischer Wind – Danke Herr Marzin & Team. Ihr seid wahre Pioniere!

  • Am 31. Januar 2009 um 10:01 von Uwe aus LE

    Keine Absage !!!
    Warum diese irreführende Überschrift?? Viele "fliegen" nur über die Schlagzeilen – und bekommen hier doch die völlig falsche Information! Man muß den Artikel erst vollständig lesen um zu erfahren, daß es KEINE ABSAGE, sondern eine zeitliche Verlegung und inhaltliche Neuorientierung ist.
    Wird hier bewußt manipuliert?

    • Am 31. Januar 2009 um 10:59 von Rosi

      AW: Keine Absage !!!
      Wie würdest Du es den nennen wenn die Stadt München ankündigt, dass das Oktoberfest dieses Jahr einmal ausnahmsweise nicht stattfindet, dafür aber Mitte September eine ganz tolle Fantaparty stattfindet? Oder wenn in Köln der Karneval dieses Jahr ein Mal "aussetzt" und dafür am Rosenmontag auf der Domplatte eine Tupperparty angesetzt wird? Ich tät dazu Absage sagen ….

  • Am 31. Januar 2009 um 18:16 von realchris

    natürlich ist das eine absage
    die games convention ist definitiv abgesagt. es wurde aber gleichzeitig eine neue messe zu anderem termin mit anderem inhalt eingeführt. das, was die games convention war wurde abgesagt. darüber hinaus war die gc eine auftragsarbeit, die von der vorfolgeorganisation des bui bestellt wurde. der bui hat einfach nur den dienstleister gewechselt. da es keine abtrittserklärung bezüglich namensrecht gegeben hat, hält die messe leipzig diese für sich. es wurde nichts geklaut. es wurde nur der bäcker gewechselt. und dere vergleich mit dem oktoberfest hinkt. das oktoberfest oder der karnevall sind eine kulturelle einrichtung, die übrigens von verschiedenen dienstleistern im gesamten bundesgebiet mitorgansiert wird. die gc ist dagegen ein geschäftsevent. die messe ist eine eventagentur, die eben einfach nur den auftrag ein event für die bui auszurichten nicht mehr hat. punkt.

  • Am 2. Februar 2009 um 7:12 von Tim Wawarta

    Abgesagt?
    Also ich war jetzt 2 oder 3 mal in leipzig.
    Hatte mir jedesmal sehr, sehr gut dort gefallen. hatte mich schon auf auf dieses Jahr gefreut… Nach leipzig kommt man als schüler aus Sachsen-Anhalt einfacher (dank schülerferien ticket)
    Köln ist schon etwas weiter weg… schade!

  • Am 4. Februar 2009 um 16:58 von Meykota Florage

    Schade…
    Ich weiß nicht so recht, wie ich es sagen soll, aber ich bin gerade schrecklich wütend und enttäuscht zu gleich. Zu erst hieß es doch noch, die GC 09 würde das letzte Mal in Leipzig stattfinden. Habe mich deswegen sogar schon mit einigen Freunden aus dem Internet dort verabredet. Und dann lese ich diese Nachricht und ich weiß einfach nicht, ob ich nun schrecklich wütend oder einfach nur schrecklich traurig sein sollte. Ich meine, nach Köln ist es schon ein Stück weiter weg als nach Leipzig, auch wenns selbst bis dahin nicht sonderlich preiswert gewesen ist. Das ist doch nicht fair. Ich meine, Leipzig hat doch die Messe mit aufgebaut und dann kommt Köln und schnappt reißt sie sich einfach unter den Nagel. Sorry, wenns vielleicht nicht ganz so ist, ofiziell, aber für den Normalbürger kommt es so rüber. Das ist genau dasselbe, als würden sie jetzt die Frankfurter Buchmesse absagen, wegen der Wettbewerbssituation, da sich die Leipziger Buchmesse dieses Jahr auch überlegt hat, zur gleichen Zeit stattzufinden. Wieso kann man es nicht einfach so machen, dass die in Köln eben Anfang des Jahres und die in Leipzig eben wie immer ist? Aber nein, ist sicherlich mal wieder zu viel Arbeit.

    Was solls, das hier wird doch eh niemand lesen, der was ändern kann…

    MfG
    Meykota Florage

  • Am 19. April 2009 um 0:35 von Kay Pasalk

    einfach nur schrecklich…ich bin enttäuscht
    Ich bin auch enttäuscht und wütend. Wieso will man keine direkte Konkurrenz mit Köln eingehen?! Die Games Convention ging damals an Leipzig, als sie noch keiner ausrichten wollte, nun ist sie erfolgreicher dennje und Köln mischt sich mit einmal ein um die Gewinnspanne der Messe mal wieder in "überlebensfähige Gefilde" zu bekommen!! Natürlich kein Risiko eingehen, einfach nur ein altes schon aufgebautes Konzept übernehmen!

    Leipzig hätte meines Erachtens nach den Konkurrenzkampf durchaus gewinnen können aber so denke ich, wird die Games Convention nicht mehr lange existieren und mithalten können. Mich selbst spricht das neue Konzept garnicht an, da ich denke das alleinige Spezialisieren auf "Online-Systeme" ist zu einseitig und für eine zu geringe Zielgruppe ausgerichtet. Ich selbst werde mir nicht, wie sonst eine Dauerkarte besorgen, sondern lediglich eine Tageskarte, um dieses Online-Genre lediglich anzutesten.

    Ich bin schwer enttäuscht. Ich vermute es werden immer mehr Aussteller und Firmen abspringen oder garkeine feste Zusage geben und die Messe wird nicht überleben. Dieser Online-Bereich wird in die Games Com als Teilbereich über gehen und die Zeiten der Erfolgsgeschichte der Games Convention werden nur noch Erinnerung sein.

    Sehr schade.

  • Am 19. August 2009 um 20:25 von Micky aus Berlin

    SCHADE
    Ganz ehrlich, bis jetzt hatte ich fest daran geglaubt, die GC würde wieder in Leipzig stattfinden und auch die nächsten Jahre dort bestehen bleiben. Gerade für das interssierte Publikum kommen die Anreisegebühren zu teuer, wenn man z.B. aus dem Norden Deutschlands kommt und nun bis nach Köln muss, war Leipzig doch ein zentraler Punkt. Ich war 4 x in Leipzig und inzwischen so gar Freundschaften dort geschlossen, das ist echt s…… und Köln ist für mich keine Option, ich denke, das werden sie an den Besucherzahlen schon merken.

  • Am 24. August 2009 um 0:56 von HasselB

    So ist das im Business
    Also ich lese hier immer nur anreise bla bla… was ist denn mit den leuten zB aus NRW??? Bis nach Leipzig ist von zB Kleve was ganz im westen liegt auch nicht gerade nah und günstig.

    Also ich war nie auf der GC weils mir einfach zu weit war. Ich komme aus aachen und ich habe auch so keine kollegen sei es ausm clan oder sonst so vom zocken oder private freunde gefunden die mit wollten. weils denen auch zu weit und zu teuer alles war. Hotel, Benzin, Verpflegung etc…

    War jetzt auf der GamesCom in Köln. Mega Groß Alles. Super viele Konsolen. Mehr als 250.000 Besucher.

    Man konnte kaum was ausprobieren. Überall min eine bis ein 1/2 std warte zeit. Größte Enttäuschung Call Of Duty Modern Warfare 2. Steht man da 1 1/2 Std an und dann konnte man sich hinsetzten und so ein spacken zockt eine mission. Das wars. 15 min gucken und das wars.

    Viel Rummel…

    Mein Fazit wenn überhaupt sollten solche messen in deutschland zeitgleich mit der E3 In Los Angeles anfangen. Alles was ich da gesehen habe kannte ich schon aus trailern etc. Wow das selber mal spielen… Ich kann warten bis die Spiele aufm markt sind und die meisten werden eh zum Weihnachtsgeschäft erscheinen. Also ist der winter schon gerettet. Klar lockt das auch viele die keinen dicken PC zu hause haben oder eine Konsole (PS3,X360, Wii, PSP, DS) und die blockieren dann die konsolen. Aber mit etwas zucht und ordnung seitens der Studenten von EA und Co räumen auch diese ihren Platz. Die Preise an den Imbissständen…mir schmerzt es jetzt noch…2,90? für ne bratwurst im Brötchen also bitte…5,50 ? für eine kleine halbe pizza salami…und 2,90 für 0,4 l Cola etc im becher ohne pfand…einfach zu krass

    Viele Rummel…Frei Zum Gelddrucken…

  • Am 15. Oktober 2009 um 18:54 von gamer

    ohne worte
    Naja, die GamesConvention-Online und die Gamescom sind ja nun vorbei. Nun muss ich aber mal sagen das Köln nur so eine hoche Besucher anzahl bekommen hat, weil die in der Kölner-Innerstadt Freitickets verschenkt haben, also hätte das Leipzig damals 2008 gemacht, da wären es nicht nur die 205.000 oder so geworden, sonderen weit über die Zahl von Köln (250.000).

    Die Preise für Essen und Getränke sind in Leipzig auch nicht anders gewesen.

    Ich persönlich finde es schwachsinig zwei fast gleiche Messen an unterschiedelichen orten zu Veranstalten.

    So jetzt noch zum schluß, ich werde nie zu Gamescom nach Köln machen, selbst wenn ich nur 5 Meter von den entfernt Wohnen würde!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *