CeBIT 2009 findet ohne AMD statt

Prozessorhersteller will sich auf Messen mit klarem Fokus konzentrieren

AMD wird auf der CeBIT 2009 nicht mit einem eigenen Stand vertreten sein. Laut Firmensprecher Stephan Schwolow werden allerdings zahlreiche Partner AMD-Produkte auf der IT-Messe in Hannover ausstellen.

Schwolow sagte gegenüber ZDNet, dass man sich in Zukunft mehr auf Veranstaltungen mit einem klaren Fokus konzentrieren wolle. So plant der Prozessorhersteller beispielsweise die Teilnahme an der VMWorld Europe, die vom 24. bis zum 26. Februar in Cannes stattfindet. Im Virtualisierungsbereich verfügt der Hersteller mit Rapid Virtualisation Indexing über eine Technologie, die Mitbewerber Intel derzeit noch nicht aufbieten kann.

Angesichts der letzten Quartalszahlen, in denen AMD erneut einen großen Verlust ausweisen musste und der seit wenigen Tagen angeordneten Kurzarbeit im Dresdner Werk kommt die CeBIT-Absage nicht überraschend. Schon in der Vergangenheit hatte AMD am Messeauftritt in Hannover gespart, war jedoch zumindest in eigenen kleinen Meeting-Räumen in Hannover präsent.

Themenseiten: Business, CeBIT, Hardware, Messe, Messen, Prozessoren, Server, Servers, Shanghai

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2009 findet ohne AMD statt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *