Dell entwickelt angeblich Windows- und Android-Handys

Prototypen mit beiden Smartphone-Betriebssystemen sollen bereits existieren

Dell entwickelt laut einem Bericht des Wall Street Journal ein eigenes Smartphone. Dem Bericht zufolge arbeitet eine Gruppe von Entwicklern bereits seit über einem Jahr an zwei unterschiedlichen Modellen. Laut unternehmensnahen Quellen existieren bereits Prototypen mit den Betriebssystemen Windows Mobile und Google Android.

Bei einem der Prototypen soll es sich um ein Smartphone mit großem Touchscreen handeln, das ähnlich dem iPhone nicht über eine Tastatur verfügt. Das andere Modell ist nach Auskunft der Quellen ein Slider-Handy mit Tastatur. Dells Entwicklerteam soll auch in Verhandlungen mit Hardware- und Software-Lieferanten sowie Smartphone-Herstellern in Asien stehen.

Im Februar letzten Jahres waren erste Gerüchte aufgetaucht, laut denen Dell mit einem Android-Handy die Rückkehr in den Markt für Handheld-Computer plant, nachdem das Unternehmen im April 2007 seine Produktreihe Axim eingestellt hatte. Ende Juli hatte Dell-CEO Michael Dell schließlich die Entwicklung eines Smartphones angekündigt, ohne jedoch Angaben zum Betriebssystem oder Erscheinungstermin zu machen.

Themenseiten: Android, Dell, Handy, Hardware, Mobile, Windows Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell entwickelt angeblich Windows- und Android-Handys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *