Microsofts JPEG-Nachfolger kommt noch 2009

JPEG-XR-Format ist für die letzte Phase der Standardisierung zugelassen

Die Joint Photographic Experts Group (JPEG) hat den von Microsoft vorgeschlagenen möglichen Nachfolger JPEG XR für die letzte Phase der Standardisierung zugelassen. Die JPEG erwartet, dass der internationale Standard für JPEG XR noch in diesem Jahr verabschiedet und veröffentlicht wird.

JPEG XR bietet gegenüber dem bisherigen Standard einige Vorteile. Die Abkürzung XR, die für „Extended Range“ steht, beschreibt die Möglichkeit, mehr Bits pro Pixel zu speichern und damit die Spanne zwischen dem hellsten und dem dunkelsten Punkt eines Fotos zu vergrößern. Der neue Standard soll auch eine bessere Kompression und damit entweder eine höhere Qualität bei gleicher Dateigröße oder kleinere Dateien bei gleicher Qualität ermöglichen als das bisherige JPEG-Format.

Microsoft hatte JPEG XR bereits im August 2007 vorgestellt und in sein Betriebssystem Windows Vista integriert. Die Joint Photographic Experts Group hatte damals vor allem die Entscheidung Microsofts gelobt, die Lizenz für JPEG XR kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsofts JPEG-Nachfolger kommt noch 2009

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *