Amazon meldet Umsatzsteigerung im vierten Quartal

Einnahmen in Höhe von 6,7 Milliarden Dollar übertreffen Prognose der Analysten

Amazon hat seinen Umsatz im vierten Quartal trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage im Vergleich zum selben Vierteljahr des Vorjahres um 18 Prozent auf 6,7 Milliarden Dollar erhöht. Der Gewinn des Unternehmens stieg um 9 Prozent auf 225 Millionen Dollar oder 0,52 Dollar pro Aktie. Damit übertraf der Online-Händler auch die Prognosen der Analysten, die den Umsatz auf 6,4 Milliarden Dollar und den Gewinn auf 0,50 Dollar pro Aktie geschätzt hatten.

In Amerika und Kanada setzte Amazon im vierten Quartal 3,63 Milliarden Dollar um, was einem Plus von 18 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2007 entspricht. Das Geschäft des Unternehmens in Großbritannien, Deutschland, Japan, Frankreich und China wuchs um 19 Prozent auf 3,07 Milliarden Dollar.

Im laufenden ersten Quartal 2009 erwartet Amazon im Vergleich zum ersten Vierteljahr 2008 einen Umsatzzuwachs zwischen 9 und 19 Prozent auf 4,525 bis 4,925 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn soll zwischen 125 und 210 Millionen Dollar liegen, was einem Minus von 37 Prozent oder einem Plus von 6 Prozent entspricht. Angesichts der weltweiten Wirtschaftskrise und der schwer vorauszusagenden Nachfrage geht der Online-Händler davon aus, dass sich diese Zahlen noch ändern können.

Themenseiten: Amazon, Amazon, Business, Quartalszahlen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon meldet Umsatzsteigerung im vierten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *