Kabel Deutschland verbilligt Doppelflat-Paket auf 23 Euro

Angebot gilt vom 5. Februar bis Ende März 2009

Kabel Deutschland bietet sein Paket „Comfort“ mit Internet- und Telefonflatrate vom 5. Februar bis Ende März 2009 für 22,90 Euro an. Allerdings gilt der Preis nur für die ersten zwölf Monate. Anschließend kostet das Doppelflat-Paket 29,90 Euro. Das Comfort-Bundle umfasst eine Internet-Flatrate mit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 32 MBit/s und Uploadgeschwindigkeiten von bis zu 2 MBit/s.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate. Die einmalige Bereitstellungsgebühr beträgt 9,90 Euro. Die Installation übernehmen von Kabel Deutschland ausgebildete Servicetechniker kostenlos.

Die Preisaktion gilt auch für die anderen Bündelprodukte (Internet/Telefon) von Kabel Deutschland wie das Paket „Classic“. Auch sie kosten in den ersten zwölf Monaten sieben Euro weniger. Die Preisaktion gilt nicht für Bestandskunden: Deren Vertrag bleibt davon unberührt.

Themenseiten: DSL, Kabel Deutschland, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Kabel Deutschland verbilligt Doppelflat-Paket auf 23 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. Januar 2009 um 18:03 von DuundIch=Wir

    Verbilligung der Tarife jedoch nicht für Bestandskunden
    Hier wird doch nur wieder der beschissen und betrogen , der der sauberen Firma Kabel seit Jahren die Treue hält und die teuren Pakete bezahlen darf. Das die Kabel – Mafia sich nicht schämt. Ich dachte in Deutschland herrscht ein Gleichheitsgesetz ! Aber davon spüre ich nichts. Der wo lange bei dem Verein ist zahlt mehr und der , der neu dazu kommt zahlt weniger ! Hauptsache die Manager-, Vorstands-, und Aufsichtsrats-Mafia bekommt monatlich Ihre Millionenbezüge aufs Konto ! Einfach BANANENREPUBLIK !

  • Am 30. Januar 2009 um 9:35 von Geschädigter

    von wegen 32Mbit/sec
    Bei Kabel Deutschland habe ich im Download noch nie mehr als 3,5 Mbit/sec gehabt, und für Upload noch nie mehr als 465 KBit/sec.

    1)
    Heute habe ich auf http://www.pcpitstop.com
    gemessen, es waren nach London sage und
    schreibe nur =

    Download = 86 Kbit/sec
    Upload = 81 Kbit/sec

    Das ist weniger als früher zu ISDN-Zeiten!

    2)
    E-Mails werden im Pop3 nur 1 x gesendet,
    man kann keine E-Mails auf dem Server belassen, obwohl man es im E-Mail-Programm so eingestellt hat.

    3)
    Alle 20-30 Minuten muß man sich neu
    einlogen (Router zurücksetzen), weil
    man abgehängt wurde, und jedesmal geht
    es mit einer anderen IP weiter. Man
    bekommt häufig keine E-Mail fertig,
    ohne daß der Router 1-2 Mal zurückgesetzt werden muß.

    4)
    Die Systen-Uhr von Kabel Deitschland
    ist oft über Monate falsch,
    wie man im Modem- und Routermenü ersehen
    kann.

    5)
    Zur Geschwindigkeit schreieben die
    Techniker von KD,
    Zitat:
    5a)
    "Nutzungszeiten:
    Die Geschwindigkeit kann je nach Auslastung der Internetleitung schwanken. Zu den Hauptverkehrszeiten von 18:00 – 22.00 Uhr stehen Ihnen eher geringere Geschwindigkeiten zur Verfügung. Für möglichst aussagekräftige Ergebnisse sollten Sie die Messungen daher an verschiedenen Tagen (etwa wochentags und am Wochenende) sowie zu verschiedenen Uhrzeiten wiederholen."

    Weiter heißt es:

    5b)
    "Sicherheitssoftware und Firewall:
    Auf älteren Rechnern verlangsamen Firewalls sowie Sicherheitssoftware oft die erreichbare Geschwindigkeit.

    Wenn Sie die Bandbreite prüfen, deaktivieren Sie einfach kurz die Firewall und Sicherheitssoftware."
    Zitat Ende

    6)
    Außerden soll ich für diese lahme Leistung aber den vollen Preis von
    19,90 € bezahlen!

    7)
    Ruft man den Service an, kostet das
    0,14 € pro Minute:
    Mit den endlosen Ansagen über angeblich aktuelle Fehler zu Begin, und endloses
    Durchverbinden, ….

    KOSTET EIN ENZIGER ANRUF ZU KABEL
    DEUTSCHLAND MEISTENS MEHR ALS
    10 – 15 €, und danach ändert sich
    nichts, und man ist genauso fragend wie
    vorher.

    8)
    Es kommt vor, daß man bei Anrufen angeschriehen und beleidigt wird,
    und es einfach aufgelegt wird.
    Bei Anfufen wird nur Geld geschnitten.

    9) Man bekommt Rechnungen mit falschen Kundennummern, und es werden zu hohe, falsche Beträge abgebucht.

    Das sind meine Erfahrungen mit Kabel
    Deutschland.

    Wenn die 24 Monate um sind, bin ich
    verständlicher Weise, weg von Kabel Deutschland.

    Ob ich Kabel Deutschland empfehlen kann?

    Bilden Sie sich ein eigenes Urteil!

    Schönen Tag noch, Leute!

    • Am 28. Dezember 2009 um 20:46 von Glaub ich nicht

      AW: von wegen 32Mbit/sec
      1.) Also das kann ich nicht nachvollziehen – du solltest mal deine PC und Routereinstellungen überprüfen. Am besten nimm dein Lan Kabel und schließ es direkt ans kabel modem an. Dann setzte die MTU auf 1500 und das receiving window auf 2000000. danach woll wir mal sehn ob das stimmt.
      2.) hast recht hotline kostet – is aber auch notwendig weil sonst jeder hans und franz mit irgend welchen pseudoproblemem anruft und die techniker nicht zum arbeiten kommen. Ein beispiel, ich hatte problem mit der internet geschwindigkeit nach einem vertragsupgrade. eine email und der rückruf kam am nächsten tag 0 Kosten für mich, die haben die modem firmware noch während des gesprächs angepasst und zack, es lief auf voller geschwindigkeit (P.S. man kann emails auch von nem internetcafe versenden wenn der eigene anschluß streikt). Im übrigen lassen sich im modem auch die Dämpfungswerte auslesen (standart modem ip intern is glaub ich 192.168.100.1), das machen die admins auch und wenn da was nich stimmt steht ruckzuck n techniker vor der tür.
      3.) beispiel telefon, hatte zeitweise probleme mit festnetz, konnte nicht angerufen werden, also beim support angerufen (keine lust ne email zu schreiben und nen tag zu warten), hat ungefähr 2-3 minuten gedauert, also nicht mal 2 euro bis ich nen techniker dran hatte, ihm das kurz gescchildert (hat noch ne minute gedauert 50cent omg), und dann hat er mir erstens ne 0800 durchwahl gegeben und 2tens gesagt ich soll auflegen damit er mich zurückrufen kann, was er auch sofort getan hat. Lange rede kurzer sinnm die haben auch das problem sofort gelößt (stellte sich heraus das ein fehler im SIP routing war…).

      Also ich kann nur sagen die arbeiten kompetent und kosten tuts auch nix wenn man nicht anrufen möchte reicht ne email ud die rufen an.

      Wenn man allerdings
      A – von tuten und blasen keine ahnung hat kanns schon mal länger dauern, kostet aber trotzem keinen cent. (es sei denn man schickt denen keine email)
      B- wenn man nicht freundlich ist braucht man nicht erwarten das der support sich sonderlich schnell um irgendwas kümmert. ( hab selbst mal im level 1-3 support gearbeitet, arschlöcher kommen ganmz ganz hinten auf die to-do liste)
      C – man sollte ganz genau das problem beschreiben ,etwaige felermeldungen aufgeschrieben haben und vor allem den leuten da ne chance geben es zu beheben anstatt zu sagen „ich will meien dies und jenes in 30sekunden sonst…

  • Am 30. Januar 2009 um 9:44 von Stephan Meyer

    Falsche berichterstattung auf ZDNet.de
    Was ist das für eine Berichterstattung? Auf ZDNet ist zu lesen: „Das Comfort-Bundle umfasst eine Internet-Flatrate mit Up- und Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 32 MBit/s“

    Auf der Seite von Kabel Deutschland liest sich das ganz anders: 32Mbit Down und 2 Mbit up, und keine sage und schreibe 32Mbit upload…..

    32 MBit/s im Download und 2 MBit/s Upstream sind korrekt. Danke für den Hinweis – ist korrigiert. Viele Grüße, die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *