Suns zweites Geschäftsquartal übertrifft Erwartungen

Umsatz sinkt um 11 Prozent auf 3,22 Milliarden Dollar

Sun Microsystems hat in seinem am 28. Dezember geendeten zweiten Geschäftsquartal 2009 die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Umsatz lag mit 3,22 Milliarden Dollar knapp über den von der Wall Street prognostizierten 3,16 Milliarden Dollar, jedoch 11 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahresquartals. Auch der Gewinn vor Abschreibungen war mit 0,15 Dollar pro Aktie höher als die vorausgesagten 0,10 Dollar pro Aktie. Einschließlich aller Kosten wies Sun zum Jahresende jedoch einen Nettoverlust von 209 Millionen Dollar oder 0,28 Dollar pro Aktie aus.

„Umsätze und Erträge lagen über den allgemeinen Erwartungen, vor allem nach den starken Einbrüchen bei Sun im ersten Geschäftsquartal„, sagte Brent Bracelin, Analyst bei Pacific Crest Securities. Das Unternehmen habe mit einem Gewinn vor Abschreiben gezeigt, dass die Sparmaßnahmen erfolgreich seien, obwohl sich das Geschäftsklima weiter verschlechtert habe.

Mitte November hatte Sun nach Verlusten in Höhe von 1,68 Milliarden Dollar im ersten Vierteljahr des Fiskaljahres 2009 (bis Ende Juni) den Abbau von bis zu 6000 Mitarbeitern angekündigt. Durch die Stellenstreichungen will das Unternehmen jährlich zwischen 700 und 800 Millionen Dollar einsparen.

Im nachbörslichen Handel stieg der Kurs der Aktie um bis zu 9,7 Prozent auf 4,38 Dollar.

Themenseiten: Business, Quartalszahlen, Sun Microsystems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Suns zweites Geschäftsquartal übertrifft Erwartungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *