Apple erhält Multitouch-Patent für das iPhone

Schutz umfasst unterschiedliche Methoden zur Bedienung des Smartphones

Apple hat in den USA ein Patent für die Multitouch-Bedienoberfläche des iPhone erteilt bekommen. Im Antrag beschreibt das Unternehmen unterschiedliche Methoden zur Bedienung des Smartphones, wie Gesten für den Bildlauf oder das Vergrößern der angezeigten Inhalte. Das Patent deckt auch eine Technik ab, die unterscheidet, ob eine Eingabe mit einem oder mehreren Fingern durchgeführt wird.

Das Patent mit der Nummer 7.479.949 nennt über zwanzig Erfinder, darunter CEO Steve Jobs, den iPhone-Software-Chef Steve Forstall und Wayne Westerman, Gründer des 2005 von Apple übernommenen Unternehmens Fingerworks. Laut einem Bericht von MacRumours basiert das 358-seitige Patent auf mehren Anträgen, die bis ins Jahr 2006 zurückreichen.

Das jetzt gewährte Patent nährt in der vergangenen Woche aufgetauchte Gerüchte über eine mögliche rechtliche Auseinandersetzung zwischen Apple und Palm. Gegenstand eines Patentstreites könnte der Anfang des Monats angekündigte Palm Pre sein, der ähnlich wie das Apple-Smartphone über ein Multitouch-Interface bedient wird. Der AppleInsider vermutet, dass die Ankündigung des Apple-Interims-CEO Tim Cook, sein Unternehmen werde sein geistiges Eigentum mit allen Mitteln verteidigen, auch an Palm gerichtet war. Gegenüber dem Blog All Things Digital hatte Palm-Sprecherin Lynn Fox später erklärt, Palm könne sich sehr wohl gegen Patentklagen verteidigen.

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

11 Kommentare zu Apple erhält Multitouch-Patent für das iPhone

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Januar 2009 um 13:18 von Fernandino

    Riesenschweinerei
    Was da von Apple getan wird ist unglaublich. Das System Multitouch wird bereits seit 1990 entwickelt und das nicht von Apple. Die Drehung des Bildschirms existiert bereits in diversen Digitalkameras und das ebenfallslangjährig. Das einzige was Apple tut ist solchen Ideen den Markennamen und damit den Style Apple zu verpassen und sie so als Innovationen zu verkaufen.
    Bloß weil man neue Dinge in ein Handyinterface einbaut, hat man keine Patentrechte auf die Verwendung in Mobiltelefonen verdient. Das Richter so entscheiden ist wirklich traurig und sorgt dafür, dass Menschen die Apple aus guten Gründen ablehnen der Zugang zu gewissen technologien verwährt wird.

    • Am 28. Januar 2009 um 7:29 von Redneck

      AW: Riesenschweinerei
      Aussagen wie deine zeugen nur davon, dass du keine Ahnung von Patenrecht hast.
      Das, gepaart mit der Aussage das man deswegen Produkte von Apple verweigern sollte, zeugt nur von geistiger Insolvenz und Engstirnigkeit. Es gibt kein Unternehmen was nicht Versucht für alles, was es tut, Patente anzumelden um damit Geld zu verdienen und die eigene Marke zu stärken.

      • Am 29. Januar 2009 um 18:30 von paule

        AW: AW: Riesenschweinerei
        …im Prizip zunächst richtig – wer zuerst kommt, mahlt zuerst!
        Der Punkt ist aber das, was unter dem Stichwort:Europäische Patentrichtlinien und Trivialpatente seit einiger Zeit diskutiert wird. Und, unter ethisch/moralischen Gesichtspunkten ist das schon kein feiner Weg. Aber wennste meinst, Hauptsache Kohle….

    • Am 30. Januar 2009 um 23:03 von Daniel

      AW: Riesenschweinerei
      Hallo
      Und wieder einer der was nicht richtig gelesen hat.
      Ihr solltet alles im Zusammenhang sehen!
      Multitouch ist nur mit der Bedienung und Bewegung der Finger ein Patent. Nicht aber nur das Multitouch allein. Multitouch und bestimmte Fingerbewegung ergeben das Patent.
      Nun zum Kiepen der Anzeige. Bei früheren Kameras wurde dies mit Schaltern gelöst, Appel aber wiederum nutz dafür einen Beschleunigungssensor der die Bewegung erkennt. es Gibt auch andere Möglichkeiten mit Hilfe eines Sensors der 2 Dimensionale Bewegungen erkennt. Appel hingegen hat einen der 3 Dimensionen erkennt.
      Auch hier hat sich Appel das zusammen mit dem Internet-Nutzung schützen lassen. Beschleunigungssensor + Internet = Patent.
      Also nicht die Sensortechnik allein.

  • Am 27. Januar 2009 um 14:41 von Martin

    Sauerei von Apple. Das wird sicherlich angefochten!
    Allein auf Youtube gibt es ein Video eines 30" Multitouch-Displays aus dem Jahr 2002. Das war ein großes Project am MIT und an der Carnegie Mellon University. Apple war dort wohl zu Besuch (à la Xerox 1976) und hat mal wieder abgestaubt. Ich denke, Palm hat sehr gute Chancen, gegen Apple anzufechten. Den Kippsensor hat jede bessere DigiCam schon seit vielen Jahren. Und einen Touchscreen haben Palms und Handsprings schon seit bald 10 jahren. Apple ist mittlerweile sowas von arrogant. Unglaublich!

    • Am 28. Januar 2009 um 7:25 von Redneck

      AW: Sauerei von Apple. Das wird sicherlich angefochten!
      Hast du Tinte gesoffen? Was hat das mit Arroganz zu tun? Patentstreitigkeiten sind das täglich Brot von tausenden Firmen. Insbesondere in Amerika.
      Apple hat nun mal ein Patent und Palm bricht es. Da werden halt einfach Lizenzgebühren fällig. Apple zahlt doch selbst genügend für Patente, die es von anderen Firmen nutzt.

    • Am 30. Januar 2009 um 23:29 von Daniel

      AW: Sauerei von Apple. Das wird sicherlich angefochten!
      Hallo
      Und wieder einer der was nicht richtig gelesen hat.
      Ihr solltet alles im Zusammenhang sehen!

      Also ich kenne bis jetzt keinen Palm oder PDA der Multitouch benutzt. DU? Die PDA`s und Palm`s reagieren ja nur auf eine Druckpunkt nur auf zwei.

      Multitouch heißt eine Oberfläche die mehr als nur ein Berührung erkennt. Das hatten bis jetzt nur Große Displays (Monitore mit Touchscreen).

      Zum Thema Digicam mit Neigungssensor: Bei einer Kamera wird der Neigungssensor dafür genutzt das die Kamera erkennt ob das Bild schief wird, um das zu verhindern hat die Kamera diesen Sensor und korrigiert damit das das Bild, haben aber nur sehr gute aber zur Änderung für das ein Messverfahren . Den ich glaube du meinst die Lösung wenn man das Display dreht (Umdreht) damit es immer für den Betrachter ein Bild darstellt das nicht Kopfrum ist.

      Multitouch ist nur mit der Bedienung und Bewegung der Finger ein Patent bei Apple. Nicht aber nur das Multitouch allein. Multitouch und bestimmte Fingerbewegung ergeben das Patent.
      Nun zum Kiepen der Anzeige. Bei früheren Kameras wurde dies mit Schaltern gelöst, Appel aber wiederum nutz dafür einen Beschleunigungssensor der die Bewegung erkennt. Es gibt auch andere Möglichkeiten mit Hilfe eines Sensors der 2 Dimensionale Bewegungen erkennt. Appel hingegen hat einen der 3 Dimensionen erkennt.
      Auch hier hat sich Appel das zusammen mit dem Internet-Nutzung schützen lassen. Beschleunigungssensor + Internet = Patent fürs kippen.
      Also nicht die Sensortechnik allein.

      Also in Zukunft erst alles komplett lesen und nicht nur Auszüge.

  • Am 27. Januar 2009 um 15:33 von Lutz

    Multitouch ist nur der Aufhänger
    Hier geht es um die spezielle Umsetzung von Multitouch auf dem iPhone und auch am Computer. Die Steuerung erfolgt über Gesten mit zwei und mehr Fingern, was anere Konzepte bis dato nicht haben. Ausserdem geht es um Multitouch Erkennung auch ausserhalb des Bildschirms (siehe Trackpad Mac Book).
    Wenn man Schlagzeilen macht wird vieles aus dem Zusammenhang gerissen. Aber hier so einen Aufstand zu machen zeugt nicht gerade von Intelligenz. Abgekupfert hat MS vieles von Apple indem die Weiterentwicklung von Office für den Mac in Frage gestellt wurde. Diese Vorgehensweise ist kriminell und nicht die Sicherung eigener Arbeiten – wie hier. (kleiner Tipp Blackberry hat hier wohl eher die Patente von Apple ohne Lizens eingesetzt. …)

    • Am 28. Januar 2009 um 14:07 von tomtom

      AW: Multitouch ist nur der Aufhänger
      Apple hat Multi-Touch weder erfunden noch waren sie erster bei der Umsetzung auf einem Computer, da z.B. BellLabs schon vorher daran geforscht und entsprechende Ergebnisse in den 80-ern veröffentlicht haben. Auch entsprechende Bücher zu diesem Thema gibt es bereits von diesem Zeitraum.

      85/86 gab es ein Multi-Touch Tablet von der Uni Toronto.

      95 gab es von dort auch schon ein entsprechenden Tisch mit dem man auch diesen ganzen Vergrößern / Verkleinern Kram gemacht hat. Hier hat also Apple einfach gestohlen und will jetzt ein Patent auf den Kram. Eine bodenlose Frechheit.
      Und Gesten hat Apple auch nicht erfunden, denn in Browsern waren die auch vor 2007 (Antragsdatum) bereits enthalten. Diese nun einfach von der Maus auf das Touchpad zu übertragen, ist nicht mal mehr Prior Art, sondern einfach das Gleiche. Fehlt nur noch, dass man Ansprüche darauf erhebt, dass man die Druckintensität auswertet, obwohl entsprechende Tools die das Anzeigen schon ewig existieren. Dies in ein Kommando umzuwandeln ist weder schwer noch eine brilliante Idee. Es ist einfach das Ausnutzen der Möglichkeiten, die die Entwickler bereits zur Verfügung gestellt haben.

      Im übrigen, gab es auch den Multitouch-Tisch und entsprechende Berichte darüber von Microsoft vor 2007. Und der ist auch noch wesentlich komplexer, da er auch multiuser fähig ist und z.B. handauflageflächen etc. rausgefiltert werden müssen. Das was Apple da zu patentieren geschafft hat, ist nichts weiter als ein billiger Abklatsch eines Teilkonzeptes.

      Mitsubishi Research Labs hat auch schon früher an sowas gearbeitet und auch bereits bei der CHI (u.a. 2001) veröffentlicht.

      • Am 30. Januar 2009 um 22:38 von Daniel

        AW: AW: Multitouch ist nur der Aufhänger
        Hallo

        Ich kann deine Meinung dazu verstehen aber ich glaube du hast nicht verstanden was sie sich patentieren lassen haben. Sie haben sich die Bedienung patentieren lassen also eine Fingerbewegung Ok mithilfe von 2 Finger.
        Man sollte vorher erst richtig Informieren bevor man etwas schlecht macht.

  • Am 30. Januar 2009 um 22:49 von Daniel

    Falscher Ansatz Appel erhält Multitouch-Patent für das IPhone
    Auch zu dir kann ich nur sagen du solltest dich vorher etwas besser informieren bevor du falsche Tatsachen schreibst. Appel hat sich in Verbindung mit dem Multitouch die Bedienung der Fingerbewegungen schützen lassen. Darum geht es Apple weniger um den Multitouch. In der Summe heißt es Multitouch + Fingerbewegung = Patent .
    Die anderen dürfen gern Multitouch herausbringen nur nicht das gleiche Bedienkonzept. Die müssen sich eine andere Bedienung einfallen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *