Bitkom: Outsourcing-Markt wächst 2009 um 7,2 Prozent

Umsatz steigt voraussichtlich auf 14,6 Milliarden Euro

Die Nachfrage nach Outsourcing verzeichnet nach Bitkom-Angaben derzeit ein starkes Wachstum. Der Umsatz mit IT- und Business-Process-Outsourcing werde in diesem Jahr in Deutschland voraussichtlich um 7,2 Prozent auf 14,6 Milliarden Euro steigen.

„In der aktuell schwierigen wirtschaftlichen Situation denken auch jene Unternehmen über die Auslagerung von Prozessen und Dienstleitungen nach, die Outsourcing bislang skeptisch gegenüberstanden“, sagt Bitkom-Präsidiumsmitglied Martin Jetter. „Outsourcing führt zu einem Produktivitätsschub in der Wirtschaft.“ In der Vergangenheit habe es teilweise mehr als ein Jahr gedauert, bis Outsourcing-Verträge unterschrieben wurden. Nun entschieden Kunden über Projekte deutlich schneller.

Aktuell ziehen Unternehmen laut einer Bitkom-Umfrage unter führenden Outsourcing-Anbietern insbesondere IT-Projekte vor, die schnell Kosten senken, die Leistungsfähigkeit steigern und sich rasch amortisieren. „IT und Outsourcing sind Mittel, um aus der Krise zügig wieder herauszukommen“, sagt Jetter. „Die Outsourcing-Anbieter können auslagernden Unternehmen beim Liquiditätsmanagement helfen, etwa indem die monatlichen Raten an den Dienstleister in der Anfangsphase niedrig gehalten werden und später steigen.“

Themenseiten: Bitkom, Business, Marktforschung, Outsourcing

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bitkom: Outsourcing-Markt wächst 2009 um 7,2 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *