Apple aktualisiert Hardware des Macbook White

Neuere Intel-CPU, mehr Speicher und leistungsfähigere Nvidia-Grafik zum gleichen Preis

Apple hat Anfang dieser Woche ohne Vorankündigung die technische Ausstattung seines derzeit günstigsten Notebooks verbessert. Das Modell „MacBook White“ bietet Apple ab sofort in den USA mit dem leistungsfähigeren Grafikprozessor Geforce 9400 M von Nvidia an, der auch in den neuen Aluminium-Macbooks verbaut ist. Zusätzlich hat das Unternehmen dem Macbook White eine aktuellere Core-2-Duo-CPU von Intel spendiert, die über einen Frontsidebus von 1066 MHz verfügt.

Die Speicherausstattung hat Apple ebenfalls von 1 GByte auf 2 GByte erhöht. Allerdings verwendet das Unternehmen weiterhin 667 MHz schnelles DDR2-SDRAM und nicht das in den neueren Macbooks verbaute DDR3-SDRAM. Andere Ausstattungsmerkmale oder den Preis von 999 Dollar hat Apple nicht verändert.

Bisher ist das überarbeitete Macbook White jedoch nur in den USA erhältlich. Die Webshops des Unternehmens in Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien und China listen noch die alten Spezifikationen. Ob und wann das neue Macbook White auch außerhalb der USA in den Handel kommt, ist bisher nicht bekannt.

Update 15:50 Uhr

Inzwischen ist das aktualisierte MacBook auch im deutschen Apple-Store erhältlich.

Themenseiten: Apple, Geforce, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple aktualisiert Hardware des Macbook White

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *