T-Mobile G1 ab 2. Februar in Deutschland erhältlich

Android-Handy kostet in Verbindung mit Combi-Flat-Tarifen M und L 1 Euro

Ab dem 2. Februar wird T-Mobile das Android-Handy G1 exklusiv auch in Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen und den Niederlanden anbieten. Das hat der Provider heute bei der offiziellen Vorstellung in Hamburg bekannt gegeben.

Privatkunden erhalten das von HTC entwickelte Touchscreen-Smartphone mit einem 24-Monate-Laufzeitvertrag in den speziell dafür konzipierten Tarifen Combi Flat XS, S, M und L. Die Angebote umfassen neben unterschiedlichen Telefon-Optionen auch eine Flatrate für mobile Datenübertragung (Combi Flat S, M und L) beziehungsweise ein Inklusivvolumen von 200 MByte pro Monat (Combi Flat XS). In Verbindung mit den Tarifen Combi Flat M und L kostet das Android-Handy jeweils 1 Euro.

Neukunden können das T-Mobile G1 ab sofort mit einem Combi-Flat-Tarif unter www.t-mobile.de/g1 vorbestellen. Für Geschäftskunden gibt es das Smartphone mit dem Tarif „Combi Flat Business“.

ZDNet hat das G1 schon getestet und stellt die neuen Tarife sowie interessante Anwendungen aus dem Software-Shop Android Market in einem eigenen Artikel vor. Eine Gegenüberstellung mit dem iPhone 3G zeigt, ob das Google-Telefon dem Apple-Handy den Rang ablaufen kann.

T-Mobile G1
Das T-Mobile G1 kommt hierzulande am 2. Februar in den Handel (Bild: T-Mobile).

Themenseiten: Android, Google, Google, Handy, Hardware, Kommunikation, Mobil, Mobile, T-Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile G1 ab 2. Februar in Deutschland erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *