Doppelt so viele Downloads in Apples App Store im Januar

Täglich werden durchschnittlich 4,76 Millionen Programme heruntergeladen

Apple hat zwischen Anfang Dezember und Mitte Januar rund 200 Millionen Programme über seinen App Store verkauft. Wie der AppleInsider berichtet, hat sich die Zahl der täglichen Downloads auf durchschnittlich rund 4,76 Millionen erhöht und somit gegenüber dem Zeitraum zwischen dem Start des App Store Mitte Juli und Anfang Dezember mehr als verdoppelt.

Auch das Angebot an Anwendungen ist nach dem Jahreswechsel deutlich stärker gestiegen als in den ersten Monaten nach der Eröffnung des App Store. Hatte Apple Anfang Dezember für das Erreichen der Rekordmarke von 10.000 Anwendungen noch rund fünf Monate benötigt, können Besitzer eines iPhone oder iPod Touch nur sechs Wochen später unter mehr als 15.000 Programmen wählen.

Erst in der letzten Woche hatte Apple seinen App Store auch für Browser von Drittanbietern geöffnet. Zuvor hatte das Unternehmen keine Konkurrenz zu seinem Safari-Browser zugelassen. Ob und wann jedoch auch Mozilla und Opera iPhone-Versionen ihrer Browser im App Store veröffentlichen werden, ist bisher nicht bekannt.

Themenseiten: Apple, Mobile, Software, iPhone, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Doppelt so viele Downloads in Apples App Store im Januar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *