Einfach: Bilder mit C# in Graustufen oder Sepia konvertieren

Das .NET-Framework stellt Entwicklern zahlreiche Bibliotheken zur Verfügung, mit denen sie Bilder erzeugen und modifizieren können. Der Artikel stellt zwei Methoden vor, wie sich Bilder aus C# in Graustufen und Sepiaton konvertieren lassen.

Die Bildbearbeitungsbibliotheken von .NET sind eine tolle Sache. So kann man seine Programme simpel um vielfältige Modifikationsmöglichkeiten erweitern. Der Artikel zeigt, wie man die Bildfarben aus C# heraus modifiziert und aus einer farbigen Aufnahme ein klassisches Schwarzweiß-Bild oder eine angegilbte Sepia-Fotografie macht.

Bevor es mit dem Code losgeht, soll aber ein Blick auf die verwendeten Algorithmen geworfen werden, um zu erklären, wie das Bild konvertiert wird. Jeder Algorithmus nimmt eine Farbe als Eingabe und berechnet dann die resultierende Farbe. Für Graustufen ist dies relativ einfach. Es ist lediglich der Helligkeitswert der Farbe nötig, um einen Grauton zu erzeugen. Das Folgende ist eine sehr elementare Implementierung dieses Verfahrens.


outputColor = (inputRed + inputGreen + inputBlue) / 3

Anschließend werden alle drei RGB-Werte mit „outputColor“ gleichgesetzt.

Sepiaton ist schon etwas komplexer, weil nun nicht mehr mit Grautönen gearbeitet wird. Daher lässt sich auch nicht mehr der Durchschnitt der anderen Farben für die Ausgabefarbe verwenden. Sepiaton erfordert eine Berechnung, die der oben gezeigten jedoch sehr ähnlich ist.


outputRed = (inputRed * .393) + (inputGreen *.769) + (inputBlue * .189)
outputGreen = (inputRed * .349) + (inputGreen *.686) + (inputBlue * .168)
outputBlue = (inputRed * .272) + (inputGreen *.534) + (inputBlue * .131)

Falls einer dieser Ausgabewerte größer als 255 ist, wird er einfach auf 255 gesetzt. Diese spezifischen Werte sind die Werte für Sepiaton, wie sie Microsoft empfiehlt.

Die folgenden zwei Beispiele stellen gängigere Methoden zur Konvertierung von Bildern in Graustufen oder Sepiaton dar. Es gibt zwar auch andere Möglichkeiten, das gleiche Ergebnis zu erzielen, doch diese zwei Methoden arbeiten nicht mit unsicheren Codeblöcken oder externen Aufrufen an Windows APIs, wie andere Verfahren das tun. Daher sind diese Lösungen sauber und leicht anzupassen.

Die erste Konvertierungsmethode

Die erste Konvertierungsmethode ist das SetPixel-Verfahren. Dafür wird eine Bitmap erzeugt. Für jedes Pixel der Bitmap wird die Farbe berechnet, zu der es geändert werden soll. Anschließend ändert Bitmap.SetPixel das Pixel auf die gewünschte Farbe. Es folgt ein Beispiel für diese Methode:



Themenseiten: .NET, Software, Webentwicklung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Einfach: Bilder mit C# in Graustufen oder Sepia konvertieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *