Garmin bringt Navigation mit Sprachsteuerung und TMCpro

Nüvi 865Tpro kommt voraussichtlich im ersten Quartal für 450 Euro in den Handel

Garmin hat mit dem Nüvi 865Tpro ein Premium-Navigationssystem mit dem Verkersinformationsdienst TMCpro vorgestellt, das sich nahezu vollständig per Sprachbefehlen steuern lässt. Der Nachfolger des Nüvi 860 bietet zudem einen Fahrspurassistenten mit fotorealistischer Ansicht von wichtigen Kreuzungen und Autobahnausfahrten, eine 3D-Darstellung von markanten Bauwerken sowie Navigation per Foto.

Zur Aktivierung der Sprachsteuerung dient eine Fernbedienung (Push-to-Talk) am Lenkrad. Anschließend zeigt das Gerät mögliche Sprachbefehle auf seinem 4,3-Zoll-Touchscreen-Display an. Dadurch lassen sich Garmin zufolge fast alle Navigationsfunktionen inklusive Sonderziele (Points of Interest, POIs) aufrufen, ohne die Hände zur Bedienung vom Lenkrad zu nehmen.

Der Fahrspurassistent mit Abbiegedarstellung zeigt kommende Fahrmanöver und einzuschlagende Fahrtrichtungen mit Straßenschildern, Pfeilen und zu wählender Spur an. Der Fahrer wird außerdem über jeweils gültige Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen, Landstraßen und in der Stadt informiert.

Mithilfe von „PhotoNavigation“ lassen sich Ziele als geokodierte Bilder im Gerät hinterlegen. Anschließend reicht ein Klick auf eines der Fotos, um die Navigation zu starten. Auf der Garmin-Website „Garmin Connect Photos“ finden sich zahlreiche geokodierte Bilder, die am PC heruntergeladen und per USB-Kabel auf das Navigationssystem übertragen werden können.

Für eine schnelle Positionsbestimmung verfügt das Nüvi 865Tpro über die auch von Tomtom-Geräten bekannte Funktion Hotfix, die Satellitendaten automatisch berechnet und speichert. Mit der Funktion „Wo bin ich?“ lassen sich die aktuelle Position, die nächste Adresse und Kreuzung sowie nahegelegene Krankenhäuser, Polizeistationen und Tankstellen abfragen.

Mittels Bluetooth kann das neue Nüvi laut Garmin mit über 400 kompatiblen Mobiltelefonen verbunden und als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Ein eingebauter UKW-Transmitter ermöglicht die Wiedergabe von Navigationsanweisungen, MP3-Musikdateien oder Hörbüchern über die Stereoanlage des Fahrzeugs.

Das Nüvi 865Tpro kommt voraussichtlich im ersten Quartal für 449 Euro in den Handel. Kartenmaterial für 40 Länder West- und Osteuropas ist vorinstalliert.

Garmin nüvi 865Tpro
Das Nüvi 865Tpro lässt sich fast vollständig über Sprachbefehle steuern (Bild: Garmin).

Themenseiten: GPS, Garmin, Hardware, Navigation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Garmin bringt Navigation mit Sprachsteuerung und TMCpro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *