Websuche: Google baut Führungsposition weiter aus

Yahoo und Microsoft verlieren 2008 deutlich an Boden auf den Marktführer

Google hat laut einer Untersuchung von Hitwise vergangenes Jahr seine Führungsposition im Markt für Internetsuche weiter ausgebaut. Der Marktanteil des Unternehmens stieg in diesem Zeitraum um acht Punkte auf 69,5 Prozent.

Die wichtigsten Mitbewerber von Google haben hingegen Marktanteile eingebüßt: Yahoo verlor 11 Prozent gegenüber 2007, Microsoft sogar 32 Prozent. 19,2 Prozent aller Suchanfragen wurden der Studie zufolge im letzten Jahr an Yahoo gestellt. Drittgrößter Suchanbieter war Microsoft mit 5,9 Prozent, gefolgt von Ask.com mit 3,8 Prozent. In den letzten fünf Monaten habe Microsoft jedoch kontinuierlich mehr Suchanfragen erhalten, so Hitwise. Im Dezember stieg der Marktanteil des Unternehmens um zwei Prozent.

Zu einem ähnlichen Ergebnis ist auch Nielsen Netratings gekommen, das Google im Dezember einen Anteil am Suchmarkt von 62,9 Prozent bescheinigt, gefolgt von Yahoo (16,8 Prozent) und Microsoft (9,8 Prozent). Laut Nielsen wurden im vergangenen Monat insgesamt 8,6 Milliarden Suchanfragen gestellt, was einem Plus von 19,6 Prozent gegenüber Dezember 2007 entspricht.

Themenseiten: Ask, Google, Google, Internet, Microsoft, Suchmaschine, Telekommunikation, Yahoo, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Websuche: Google baut Führungsposition weiter aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *