Arbeitsplatz auf dem USB-Stick: portable Tools für unterwegs

Wer viel reist, kennt das Problem: Zwar steht heute fast überall ein Rechner zur Verfügung, aber die eigenen Einstellungen im Browser oder Messenger werden schmerzlich vermisst. Portable Anwendungen schaffen Abhilfe.

Auf Dauer wird auf Reisen selbst das leichteste Notebook schwer. Eine Alternative für Vielreisende sind sogenannte portable Versionen nützlicher Office- und Web-Tools: Sie lassen sich auf einem USB-Stick überall hin mitnehmen und bieten die volle Funktionalität der Desktop-Versionen. Ganz wichtig außerdem: Sie hinterlassen nicht einmal Spuren auf dem genutzten Rechner. ZDNet stellt die wichtigsten portablen Anwendungen vor.

Die portable Version von Open Office bringt wie die große Schwester alle wichtigen Office-Programme, also Textprogramm, Tabellenkalkulation, Präsentationsanwendung und Zeichen-Tool mit. Alle Bestandteile der Suite können direkt von einem USB-Stick gestartet und genutzt werden. Das Programm startet über einen speziellen Launcher. Es legt keine Registrierungseinträge an.

Auch den beliebten Browser Firefox gibt es als mobile Version. Der portable Firefox lässt sich auf USB-Sticks, CDs, externe Festplatten, iPods und andere mobile Datenträger aufspielen und mitnehmen. So sind der Browser selbst, Bookmarks und die individuellen Erweiterungen des Browsers immer dabei. Der User muss so – egal an welchem Computer – nicht mehr auf seine individuellen Einstellungen verzichten.

Pidgin Portable bietet Zugang zu den am weitesten verbreiteten Instant-Messaging-Systemen. Der Messenger ist kompatibel zu AIM, Bonjour, Gadu-Gadu, Groupwise, ICQ, IRC, MSN, QQ, Silc, Simple, Sametime, XMPP, Yahoo und Zephyr. Das Tool muss nicht auf einem Rechner installiert werden, sondern läuft direkt vom mobilen Laufwerk aus.

Wer unterwegs mehr als einen Browser oder Messenger benötigt und mit allen wichtigen Tools ausgestattet sein möchte, für den ist die Portable Apps Suite gedacht, eine Sammlung von portablen Anwendungen für den USB-Stick. In dem Paket sind Webbrowser (Firefox Portable), E-Mail-Client (Thunderbird Portable), Web-Editor (Nvu Portable), Office-Paket (Open Office Portable), Textverarbeitung (Abiword Portable), Kalender (Sunbird Portable), Instant Messenger (Miranda und Pidgin Portable) und FTP-Client (Filezilla) enthalten. Alle sind bereits so konfiguriert sind, dass sie portabel lauffähig sind – das heißt, vom USB-Stick aus und ohne den Gastrechner zu belasten.

Themenseiten: Browser, Business-Software, Download-Special, Firefox, Messenger, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Arbeitsplatz auf dem USB-Stick: portable Tools für unterwegs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *