Microsoft investiert in Multitouch-Start-up

N-trig aus Israel erhält von fünf Investoren 24 Millionen Dollar

Microsoft hat eine nicht genannte Summe in das israelische Unternehmen N-trig investiert, das sich auf Technologien zur Erkennung von Eingaben über einen Touchscreen spezialisiert hat. Insgesamt erhielt das Start-up 24 Millionen Dollar von fünf Investoren. Mit dem Kapital plant N-trig gemeinsam mit Notebook-Herstellern die Entwicklung von Multitouch-Laptops und Tablet-PCs für den Massenmarkt.

Die von N-trig entwickelte „DuoSense“-Technologie unterstützt Eingaben per Stift und über Gesten. „Mit der Einführung von Windows 7, das N-trigs DuoSense enthält, bieten wir unseren Kunden eine neuen und natürlichen Weg, ihren Computer zu bedienen“, erklärte Ian LeGrow, Group Program Manager bei Microsoft.

N-trigs Duosense-Technologie kommt bereits in Dells Latitude XT und im TouchSmart tx2 von Hewlett-Packard zum Einsatz. Nach Auskunft von Amichai Ben-David, CEO von N-trig, will das Unternehmen seine Touch-Technologien auch auf andere mobile Geräte übertragen.

Themenseiten: Microsoft, Notebook, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft investiert in Multitouch-Start-up

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *