PowerDirector 7 unterstützt künftig ATIs Stream Encoder

Software nutzt Rechenleistung von ATI-Grafikkarten für beschleunigtes Videorendering

Cyberlink hat seine HD-Videobearbeitungslösung PowerDirector 7 für ATIs Stream-Encoder-Technologie optimiert. Diese beschleunigt wie Nvidias CUDA durch Nutzung der parallelen GPU-Rechenleistung das Rendering von MPEG-2- und H.264-Videos um bis zu 200 Prozent.

Die für ATIs Stream Encoder optimierte Version von Cyberlink PowerDirector 7 soll Anfang Februar im Online-Shop von Cyberlink verfügbar sein. Die Software unterstützt ATI-Grafikkarten der Radeon-Serien HD4800 und HD4600.

Eine zu CUDA kompatible Variante der Videobearbeitungslösung für Nvidia-Grafikkarten ab der Geforce-8-Serie ist seit Mitte November für 60 Euro erhältlich. Wer das Programm bereits besitzt, kann auf der Produktseite ein kostenloses Update herunterladen.

Themenseiten: ATI, Cyberlink, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PowerDirector 7 unterstützt künftig ATIs Stream Encoder

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *