Nokia stellt sein einziges Wimax-fähiges Gerät ein

"Der N810 Wimax hat das Ende seines Lebenszyklus erreicht"

Wie die Computerworld berichtet, hat Nokia den Produktionsstopp seines Tablet PC N810 Wimax bekannt gegeben, seines einzigen Geräts mit Wimax-Unterstützung. Der Handy-Hersteller hatte das N810 erst vor einigen Monaten ausschließlich in den USA auf den Markt gebracht und erstmals im April vergangenen Jahres vorgestellt. Die Geräte, die bereits im Handel seien, könnten jedoch nach wie vor gekauft werden, so der Bericht.

„Der N810 WiMax hat das Ende seines Lebenszyklus erreicht“, sagte Nokia-Sprecher Doug Dawson. Er wollte aber nicht angeben, ob das Unternehmen weitere Wimax-Geräte in petto hat. Man verfolge die Entwicklungen im Markt, so Dawson.

Nokia sei mit dem N810 WiMax seiner Zeit voraus gewesen, sagte IDC-Analiyst Godfrey Chua. Möglicherweise habe der Handy-Hersteller den derzeitigen US-Wimax-Markt aber auch als zu klein erachtet. Laut Nadine Manjaro, Analystin bei ABI Research, deutet der Einstellungsstopp der Wimax Edition eventuell auf eine Abkehr Nokias von Wimax hin. Damit wäre das Unternehmen allerdings nicht allein. Auch der Mobilfunk-Provider Alcatel-Lucent hat angekündigt, seine Wimax-Investitionen zu kürzen. Andere Handyhersteller wie LG entwickeln derzeit Mobiltelefone, die den kommenden UMTS-Nachfolger LTE unterstützen.

Themenseiten: Hardware, Nokia, Wimax

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia stellt sein einziges Wimax-fähiges Gerät ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *