CES: Iomega zeigt Netzwerkspeicher mit Streaming-Funktion

Home Media Network Hard Drive mit Kapazitäten von 500 oder 1000 GByte erhältlich

Iomega hat auf der CES in Las Vegas eine netzwerkfähige Festplatte vorgestellt, die als Media-Server Inhalte wie Fotos, Videos oder Musik auf andere Computer, Fernseher oder Spielkonsolen streamen kann. Die Home Media Network Hard Drive bietet je nach Modell 500 oder 1000 GByte Speicherkapazität.

Der Netzwerkspeicher wird via Gigabit-Ethernet an einen Router angeschlossen und nutzt ein Linux-Betriebssystem mit einer leicht bedienbaren, elfsprachigen Benutzeroberfläche. Er unterstützt Universal Plug and Play, Apples iTunes und durch die Digital Living Network Alliance (DLNA) zertifizierte Geräte.

Die Festplatte besitzt auch einen USB-Port, an den sich externe Geräte wie USB-Speicher, Drucker oder Digitalkameras anschließen lassen. Ihr dunkelgraues Gehäuse aus gebürstetem Aluminium wird durch einen automatisch geregelten Lüfter gekühlt.

Iomega liefert den Netzwerkspeicher mit einer Lizenz der Online-Backup-Lösung MozyHome und der Backup- und Recovery-Software EMC Retrospect Express aus. Während letztere automatische Datensicherungen für PC und Mac ermöglicht, stehen Nutzern mit MozyHome 2 GByte Onlinespeicher kostenlos zur Verfügung. Ein Upgrade auf unbegrenzten Speicherplatz kostet monatlich 4,95 Dollar.

Die Home Media Network Hard Drive ist zu Windows, Mac OS und Linux kompatibel. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 149 Euro für das 500-GByte-Modell und bei 199 Euro für die 1-TByte-Variante.

Iomega Home Media Network Hard Drive
Iomegas Home Media Network Hard Drive streamt Fotos, Videos und Musik auf Fernseher und Spielkonsolen (Bild: Iomega).

Themenseiten: Hardware, Iomega, Storage, iTunes

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Iomega zeigt Netzwerkspeicher mit Streaming-Funktion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *