CES: LG zeigt Prototypen eines Armbandhandys

Watch Phone mit Touchscreen und HSDPA soll bis Ende des Jahres in Europa auf den Markt kommen

LG Electronics hat auf der CES den Prototypen des Armbandhandys GD910 Watch Phone vorgestellt. Schon auf der CES 2008 hatten die Koreaner ein Armbandhandy gezeigt, allerdings handelte es sich nur um ein Modell – der jetzt gezeigte Prototyp funktioniert. Das Uhrenhandy besitzt einen Touchscreen mit 1,4 Zoll Diagonale und ist 1,4 Zentimeter dick. An der Seite gibt es drei Bedienknöpfe.

Zu den Features des wasserfesten Watch Phone gehören unter anderem Spracherkennungsfunktion, Text to Speech zum Vorlesen von Nachrichten, Stereo-Bluetooth und ein MP3-Player. Gewählt wird über den Touchscreen mit einem kleinen Tastenfeld. LGs Armbandhandy nutzt das GSM-Netz und unterstützt das Datenübertragungsverfahren HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s.

Voraussichtlich soll das Quad-Band-Handy bis Ende des Jahres in Europa erhältlich sein. Für den amerikanischen Markt ist es nicht vorgesehen.

Themenseiten: CES, Handy, LG, Mobil, Mobile, Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: LG zeigt Prototypen eines Armbandhandys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *