VIA entwickelt Atom-Konkurrenten mit zwei Kernen

Dual-Core-Version des Nano 3000 soll Ende 2009 oder Anfang 2010 in den Handel kommen

Wie die chinesische Website HKEPC unter Berufung auf Notebook-Hersteller berichtet, entwickelt VIA Technologies einen Nano-Prozessor mit zwei Kernen. Die Dual-Core-Version des Nano 3000 soll Ende 2009 oder Anfang 2010 in den Handel kommen. VIA will mit dem neuen Prozessor gegen Intels Atom antreten, der derzeit den CPU-Markt für Netbooks und Nettops dominiert.

Der Nano 3000 wird laut HKEPC entweder mit einer Strukturbreite von 45 Nanometern bei Fujitsu in Japan oder als 40-Nanometer-CPU bei TSMC in Taiwan hergestellt. Der Chip soll außerdem die Befehlssatzerweiterung SSE4 unterstützen, die vor allem Multimedia-Anwendungen beschleunigt.

VIA wird 2009 laut HKEPC auch verbesserte Nano-Prozessoren mit einem Kern vorstellen. Die Produktreihen Nano 1000 und Nano 2000 sollen einen Frontsidebus von bis zu 1333 MHz unterstützen und Taktfrequenzen von bis zu 1,8 GHz erreichen.

2009 wird auch AMD unter den Codenamen „Yukon“ und „Congo“ neue Notebook-Plattformen einführen. Der Chiphersteller zielt damit allerdings nicht nur auf den Netbook-Markt, sondern auch auf ultramobile Notebooks ähnlich dem MacBook Air von Apple.

Themenseiten: AMD, Hardware, Intel, Prozessoren, VIA Technologies

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VIA entwickelt Atom-Konkurrenten mit zwei Kernen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *