iMacs erhalten angeblich Metall-Gehäuse und neue Kühlung

All-in-One-PCs soll nicht Quanta, sondern Foxconn fertigen

Laut AppleInsider könnte Apple für kommende iMacs eine neue Kühlmethode verwenden. Die bisherige lüfterbasierte Kühlung biete für die in den neuen iMacs voraussichtlich zum Einsatz kommenden Desktop-Quad-Core-Chips von Intel nicht mehr genügend Leistung. Die Vierkern-Prozessoren benötigen mit einer Leistungsaufnahme von 55 bis 65 Watt deutlich mehr Energie als die bisher verwendeten Dual-Core-Chips.

Wie AppleInsider unter Berufung auf die chinesische Wirtschaftszeitung Economic Daily News berichtet, wird nicht Quanta, sondern Foxconn die zur Macworld Expo erwartete neue iMac-Generation herstellen. Die Foxconn-Tochter Foxconn Precision Components soll dem Bericht zufolge in Zusammenarbeit mit Catcher Technology ein Gehäuse aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung für die neuen iMacs fertigen. Angeblich entwickelt das Unternehmen gemeinsam mit Auras Technology das Kühlsystem für den neuen All-in-One-PC.

Kurz vor Weihnachten waren erste Gerüchte über eine neue iMac-Generation aufgetaucht. Seinen All-in-One-Desktop hat Apple seit April 2008 nicht mehr aktualisiert.

Themenseiten: Apple, Desktop, Hardware, Intel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu iMacs erhalten angeblich Metall-Gehäuse und neue Kühlung

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Januar 2009 um 19:40 von Herbert Dietz

    iMAC mit Metallgehäuse
    Entgegen aller Gerüchte hat die MAC World nichts neues für die iMAC gebracht. Diese ist dieses Jahr überhaupt sehr dürftig aus gefallen.
    Somit bleibt nur das Hoffen, dass sich hier seitens Apple was tut, und die iMAC aufgerüstet werden.
    DDR3 wäre auch ein wesentlicher Schritt Richtung Zukunft

  • Am 2. Februar 2009 um 15:23 von H.J. Keldenich

    iMac
    Hoffentlich kommt der neue iMac mit dem Cinema LED Bildschirm und i7 Intel Prozessor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *