Telekom und Vodafone kooperieren beim VDSL-Ausbau

Würzburg und Heilbronn sollen 2009 erschlossen werden

Die Deutsche Telekom und Vodafone kooperieren im Rahmen zweier Pilotprojekte beim VDSL-Ausbau. In Würzburg und Heilbronn sollen 2009 jeweils 50.000 Haushalte Zugang zu einem 50-MBit/s-Internetzugang bekommen.

Die Herangehensweise in beiden Städten ist unterschiedlich: Vodafone erschließt Heilbronn und stellt die Infrastruktur der Telekom zur Verfügung. In Würzburg baut die Telekom aus, und Vodafone beteiligt sich mit Vermittlungs- und Glasfasertechnik.

Telekom-Sprecher Frank Domagala sagte gegenüber ZDNet, dass man auf diese Weise die Zusammenarbeit testen möchte. Es gebe bislang keine konkreten Pläne für den Ausbau weiterer Städte. Sein Unternehmen sei aber für weitere Kooperationen – auch mit anderen Anbietern – offen.

Themenseiten: Breitband, Telekom, Telekommunikation, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Telekom und Vodafone kooperieren beim VDSL-Ausbau

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Dezember 2008 um 19:53 von Harald Endrich

    VDSL
    Schnelles Internet ist etwas schönes. Auch ist solch ein Pilotprojekt sicherlich wichtig. Aber anscheinend wird die breite Masse in ländlichen Gebieten vergessen. Man surft hier mit einer Geschwindigkeit von 386 kbit/s

  • Am 24. Dezember 2008 um 15:03 von Ingo

    VDSL-Ausbau Würzburg
    Der Ausbau in Würzburg läuft schon seit einigen Monaten und genau seit der Zeit gibt es beim normalen DSL immer wieder Verbindungsausfälle und dies oft im Minutentakt. Also ich weiß nicht ob ich mich da freuen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *