T-Mobile plant angeblich Android-Handy ohne Tastatur

G2 soll bereits Ende Januar vorgestellt werden

T-Mobile will angeblich bereits am 26. Januar mit dem T-Mobile G2 einen Nachfolger seines ersten Android-Handys vorstellen. Dies berichtet Cell Phone Signal unter Berufung auf nicht genannte Quellen. Das G2 soll über eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, eine VGA-Kamera für Videotelefonate, einen Touchscreen und WLAN verfügen. Eine ausziehbare Tastatur wird es nicht geben. Stattdessen kommt wie beim iPhone ein Software-Keyboard zum Einsatz, das über den Touchscreen bedient wird.

The Boy Genius Report will ebenfalls Informationen über das G2 erhalten haben, die die technischen Angaben von Cell Phone Signal bestätigen. Allerdings nennen diese Quellen nicht Ende Januar, sondern April als Termin für die Veröffentlichung des Android-Handys. Im Gegensatz zum G1 soll das G2 nicht exklusiv von T-Mobile verkauft werden.

T-Mobile und Google hatten Ende September mit dem T-Mobile G1 das erste Mobiltelefon vorgestellt, das auf Googles Handybetriebssystem Android basiert. Seitdem haben Hersteller wie Motorola und Sony Ericsson eigene Android-Handys angekündigt. Derzeit ist das G1 nur in den USA und in Großbritannien erhältlich. Im Lauf des ersten Quartals 2009 soll das Smartphone auch in Deutschland auf den Markt kommen.

Themenseiten: Android, Google, Handy, Hardware, Mobile, T-Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile plant angeblich Android-Handy ohne Tastatur

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *