Dell sichert sich Markennamen „Adamo“

Gerüchten zufolge plant der Hersteller einen Macbook-Air-Konkurrenten

Dell hat sich die Rechte an den Markennamen „Adamo“ und „Adamo by Dell“ gesichert. Wie die New York Times berichtet, gilt der Markenschutz für Computer-Hardware.

Dell hat schon eine Website für die neue Reihe eingerichtet. Allerdings gibt es dort noch keine Hinweise auf mögliche Produkte wie Desktop-Computer oder Notebooks.

Gerüchten zufolge plant der Hersteller einen Konkurrenten zu Apples Macbook Air. Michel Tatelman, Vizepräsident für Marketing bei Dell, wollte diese Vermutung gegenüber der New York Times jedoch nicht bestätigen. Er erklärte nur, dass sein Unternehmen ein Produkt mit Kultstatus benötige, um der Marke Dell ein anderes Image zu verleihen. Nach Ansicht des Analysten Roger Kay, Präsident von Endpoint Technologies, könnte Dell mit einem ultraflachen Notebook Apples Preis für das Macbook Air um bis zu 400 Dollar unterbieten.

Themenseiten: Dell, Desktop, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell sichert sich Markennamen „Adamo“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *