Adobe Air 1.5 ab sofort für Linux erhältlich

Auch ein neues SDK kann heruntergeladen werden

Adobe AIR 1.5 (Adobe Integrated Runtime) ist ab sofort in der finalen Version für Linux erhältlich. Adobe hatte die kostenlose, plattformübergreifende Laufzeitumgebung für Rich-Internet-Anwendungen bereits vor einem Monat für Mac und Windows fertig gestellt. Um alle Funktionen der Software nutzen zu können, ist auch die Installation des aktuellen Flash-Players für Linux (10.0.15.3) erforderlich.

Adobe AIR 1.5 für Linux unterstützt die Distributionen Ubuntu, Fedora und openSuse. 64-Bit-Linux-Systeme werden derzeit nicht nativ unterstützt, allerdings bietet Adobe eine Anleitung für deren Nutzer, um die 32-Bit-Version zum Laufen bekommen. Ebenfalls zum Download steht ein neues SDK.

Mit AIR können Web-Entwickler ihre Kenntnisse gängiger Web-Technologien wie HTML, AJAX, Adobe Flash und Adobe Flex zum Erstellen von Rich-Internet-Anwendungen (RIA) für den Desktop nutzen. Mit der Linux-Version von Adobe AIR lassen sich statt eines Browsers die Linux-Oberflächen Gnome (mit dem Fenstermanager Metacity) und KDE (mit KWin) als Frontend für Anwendungen nutzen. AIR 1.5 für Linux liefert unter anderem einen Vollbild-Modus, verschlüsselte Datenablage, Registrierung von Dateitypen und Tastaturkürzel.

Themenseiten: Adobe, Internet, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe Air 1.5 ab sofort für Linux erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *