Toshiba kündigt 512-GByte-SSD an

Solid State Drive mit 240 MByte/s Lesegeschwindigkeit kommt zur CES

Toshiba wird während der Consumer Electronics Show, die Anfang Januar in Las Vegas beginnt, eine 512 GByte große Solid State Drive (SSD) vorstellen. Damit erreicht das Unternehmen mit seinen SSDs schon die Speicherkapazität herkömmlicher Notebook-Festplatten.

Der Speicher, den Toshiba auch mit Kapazitäten von 64, 128 und 256 GByte anbieten wird, arbeitet mit MLC-Speicherzellen mit einer Strukturbreite von 43 Nanometern. Nach Auskunft des Unternehmens erzielen die SSDs eine sequentielle Lesegeschwindigkeit von 240 MByte/s und eine sequentielle Schreibgeschwindigkeit von 200 MByte/s.

Preise hat Toshiba nicht genannt. Erste Muster will das Unternehmen im ersten Quartal 2009 ausliefern. Die Massenfertigung soll im zweiten Quartal beginnen. Nach Ansicht von Toshiba werden bis 2012 rund ein Viertel aller Notebooks mit Solid State Drives ausgestattet sein.

Themenseiten: Hardware, SSD, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba kündigt 512-GByte-SSD an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *