FSC Primergy RX600 knackt Webserver-Benchmarkrekord

Gerät erzielt einen SPECweb2005-Wert von 47.504 Punkten

Der Rackserver Primergy RX600 ist der schnellste Webserver der Welt. Das belegen laut Fujitsu Siemens Computers (FSC) Benchmark-Testergebnisse, deren Details das Unternehmen morgen veröffentlichen will. SPECweb2005 misst die Leistung des Rechners im Einsatz als Webserver, wobei Aufrufe von statischen und dynamischen Webseiten abgearbeitet und drei verschiedene Szenarien simuliert werden.

Unter Testlaborbedingungen liefert der Primergy RX600 S4 laut Hersteller einen SPECweb2005-Wert von 47.504 Punkten. Er übertrifft damit die bisherige Bestmarke von 43.854 Punkten, die Hewlett-Packard mit dem ProLiant DL585 G5 erzielt hatte. Einzelheiten zu den Testergebnissen stehen ab dem 18. Dezember unter www.spec.org/web2005/results/web2005.html zur Verfügung.

Der Primergy RX600 S4 ist mit vier sechs-Core-Xeon-X7460-Prozessoren (Dunnington) von Intel, 64 GByte Speicher und vier PRO/1000PT-Quad-Port-Gigabit-Ethernet-Controllern ausgestattet. Außerdem umfasst der Server fünf interne 2,5-Zoll-SAS-Festplatten für das Betriebssystem und Webserver-Protokolldateien. Er nutzt 48 externe 3,5-Zoll-SAS-Festplatten in vier FibreCAT-SX40-Speichersubsystemen.

Themenseiten: FSC, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FSC Primergy RX600 knackt Webserver-Benchmarkrekord

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *