Gartner prognostiziert Halbleiterindustrie schlechte Zeiten

Umsatz sinkt 2009 voraussichtlich um 16,4 Prozent auf 219 Milliarden Dollar

Gartner hat der Halbleiterindustrie für 2009 einen Umsatz von 219 Milliarden Dollar prognostiziert, was einem Rückgang von 16,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Mitte November waren die Analysten noch davon ausgegangen, dass der Halbleitermarkt kommendes Jahr um 2,2 Prozent wachsen wird.

Als Folge der Wirtschaftskrise wird der Branchenumsatz im vierten Quartal 2008 voraussichtlich um 24,4 Prozent geringer ausfallen als im Schlussquartal 2007. Für das Gesamtjahr 2008 erwarten die Marktforscher einen Rückgang um 4,4 Prozent. „Ursprünglich sind wir nur von einem leichten Abschwung ausgegangen, aber jetzt bricht der Markt ein“, erklärte Gartner-Vizepräsident Andrew Norwood.

Besonders hart wird die Krise nach Einschätzung von Gartner Produzenten von DRAM-Speicher treffen. „Dem DRAM-Markt geht es so schlecht, dass die Hersteller ihre Produktion deutlich zurückfahren müssen“, sagte Norwood. Finanziell angeschlagene Firmen müssten sich entweder mit anderen Anbietern zusammenschließen oder Insolvenz anmelden. Die Situation für die Chipbranche soll sich erst 2010 oder 2011 verbessern.

Themenseiten: Business, Gartner, Marktforschung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gartner prognostiziert Halbleiterindustrie schlechte Zeiten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *