O2 führt Blackberry-Option für Privatkunden ein

Angebot kostet 5 Euro pro Monat und umfasst Push-Mail-Service sowie mobilen Datentarif

O2 Deutschland bietet ab dem 19. Januar 2009 eine Blackberry-Option für Privatkunden an. Sie kann für 5 Euro im Monat zu allen Postpaid-Mobilfunktarifen von O2 hinzugebucht werden und gilt für alle derzeit verfügbaren Blackberry-Modelle.

Die Option setzt sich aus einem beliebigen Postpaid-Mobilfunktarif sowie einem mobilen Datentarif von O2 (Internet-Pack S, M oder L) zusammen. Zudem haben Kunden Zugriff auf einen Push-Mail-Service, der eingegangene Nachrichten automatisch auf das Smartphone überträgt.

Die Mindestvertragslaufzeit der Blackberry-Option beträgt 24 Monate. Bis zum 1. Mai 2009 verzichtet O2 auf eine Aktivierungsgebühr, danach werden einmalig 25 Euro fällig.

Themenseiten: E-Mail, HSPA, Kommunikation, Mobil, Mobile, O2, Telekommunikation, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O2 führt Blackberry-Option für Privatkunden ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *