Apple veröffentlicht Mac OS X 10.5.6

Update behebt Fehler im Betriebssystem und schließt rund 20 Sicherheitslücken

Apple hat Mac OS X auf die Version 10.5.6 aktualisiert. Das Update behebt Fehler im Apple-Betriebssystem sowie in mehreren Anwendungen und schließt rund 20 Sicherheitslücken. Für Nutzer von Mac OS 10.4 hat Apple das Sicherheitsupdate 2008-008 veröffentlicht.

Die Verbesserungen in Mac OS X 10.5.6 betreffen unter anderem die Synchronisierung des Adressbuchs mit einem iPhone, die Zuverlässigkeit von Netzwerkverbindungen mit AirPort sowie iChat, Mail, Time Machine und Safari. Zusätzlich kann der Dienst nun MobileMe-Kontakte, Kalendereinträge oder Favoriten innerhalb einer Minute, nachdem sie geändert wurden, auf einem Mac oder anderen Geräten aktualisieren.

Die Sicherheitspatches schließen Lücken in der Client- und der Server-Version von Mac OS X 10.4 und Mac OS X 10.5. Details zu den behobenen Schwachstellen hat Apple in einer Sicherheitswarnung veröffentlicht. Die Aktualisierung auf Mac OS X 10.5.6 sowie das Sicherheitsupdate 2008-008 für Mac OS X 10.4 hat das Unternehmen auf seiner Download-Website oder über die integrierte Updatefunktion des Betriebssystems bereitgestellt.

Themenseiten: Apple, SanDisk, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht Mac OS X 10.5.6

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *