Microsoft entwickelt Foto-Anwendung fürs iPhone

Bildbetrachter Seadragon Mobile zoomt Aufnahmen aus dem Internet

Programmierer der Microsoft Live Labs haben eine Anwendung für das iPhone von Apple entwickelt. Die Software namens Seadragon Mobile ist ab sofort über den App Store erhältlich. Nutzern von Smartphones mit Windows Mobile hingegen steht die Anwendung noch nicht zur Verfügung.

Seadragon Mobile ist ein kostenloser Foto-Browser, der Bilder laut Microsoft besonders schnell heranzoomt. Die Geschwindigkeit der Internetverbindung spiele dabei keine Rolle. Die Anwendung ist Teil der Fotoverwaltungssoftware Photosynth, die es Anwendern ermöglicht, mit einer Gruppe von Fotos eine nachgebaute 3D-Umgebung zu erschaffen.

Die Entscheidung, eine Microsoft-Anwendung für das iPhone zu adaptieren, sei aufgrund der Hardware des Smartphones gefallen, erklärt Alex Daley, Produktmanager bei Microsoft Live Labs. „Das iPhone ist das verbreitetste Handy mit Grafikprozessor. Die meisten Telefone haben keine beschleunigte Grafik“, verteidigt Daley die Entscheidung. Mit einem Blackberry oder Nokia Smartphone ohne Grafikprozessor habe man Seadragon nicht so einfach adaptieren können, so Daley.

Neben Seadragon soll Medienberichten zufolge bald auch eine Spracherkennungssoftware namens „Tellme“ aus dem Hause Microsoft für iPhone-Besitzer verfügbar sein. Die zuständige Microsoft-Abteilung soll das sprachgesteuerte Suchprogramm für verschiedenste Smartphones portieren.

Themenseiten: Microsoft, Mobile, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft entwickelt Foto-Anwendung fürs iPhone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *