Dritte Beta von Skype 4.0 steht ab sofort zum Download

Vorabversion verbessert Gesprächsqualität und zeigt Outlook-Kontakte an

Skype hat die dritte Betaversion von Skype 4.0 zum Download bereitgestellt. Neu ist eine automatische Anzeige aller Outlook-Kontakte, um Anrufe bei Anwendern, die nicht Skype nutzen, zu erleichtern. Auch hat das Unternehmen nach eigenen Angaben die Gesprächsqualität weiter verbessert und seinen VoIP-Client mit einer Schaltfläche ausgestattet, um Sprachprobleme direkt an Skype zu melden.

Um die Privatsphäre seiner Nutzer besser zu schützen, können Spammer und unerwünschte Kontaktanfragen nicht mehr nur gesperrt, sondern optional auch an Skype gemeldet werden. Konversationen lassen sich nach Sofortnachrichten, eingehenden oder ausgehenden Telefonaten sortieren und durchsuchen. Eine weitere Neuerung ist ein Download-Manager für einen einfacheren Dateiaustausch mit anderen Nutzern.

In der Beta 3 fehlen jedoch die vorab angekündigte Erinnerungsfunktion für Geburtstage und öffentliche Chats. Einen Termin für die Veröffentlichung der finalen Version hat das Unternehmen nicht genannt.

Themenseiten: Skype, Skype, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dritte Beta von Skype 4.0 steht ab sofort zum Download

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *