Skype erweitert Unterstützung für Mobiltelefone

Lite-Version kann auf Geräten von Nokia, LG, Samsung und Sony Ericsson eingesetzt werden

Skype hat seinen mobilen Messenger-Client Skype Lite aktualisiert. Die neue Betaversion behebt einige nicht näher benannte Fehler und unterstützt zusätzliche Mobiltelefone von LG, Nokia, Samsung und Sony Ericsson.

Eine Liste aller 93 kompatiblen Geräte findet sich auf der Skype-Website. Telefonate können nicht per VoIP, sondern nur über eine Mobilfunkverbindung geführt werden, weshalb für die sonst kostenlosen Anrufe zu anderen Skype-Nutzern mindestens die Gebühren eines Ortsgespräches anfallen. Chat-Nachrichten werden hingegen via WLAN versendet und empfangen.

Neben Skype Lite hat der Hersteller auch Skype für Windows Mobile aktualisiert. Die Vorabversion 2.5 verbessert vor allem die Sprachqualität und die Stabilität der Anwendung. Eine neue Benutzeroberfläche soll die Bedienung vereinfachen. Im Gegensatz zu Skype Lite können Nutzer von Skype für Windows Mobile kostenlose VoIP-Telefonate zu anderen Skype-Usern führen, sobald ihr Handy per WLAN mit dem Internet verbunden ist.

Themenseiten: Handy, Mobil, Mobile, Skype, Skype, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Skype erweitert Unterstützung für Mobiltelefone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *