SAP zertifiziert Open-Source-Datenbank für Netweaver

Ingres-Datenbank 9.2 ist seit 19. November verfügbar

SAP hat mit einer Zertifizierung die Integrationsfähigkeit und die Interoperabilität der Open-Source-Datenbank Ingres 9.2 für SAP Netweaver bestätigt. Der Zugriff erfolgt über den von Ingres unterstützten JDBC-Treiber 3.0 mittels der SAP-Schnittstelle Universal Data Connect JDBC für SAP NetWeaver Business Intelligence 3.5.

Version 9.2 der Open-Source-Datenbank steht seit 19. November zum Download bereit. Anwender können nun beispielsweise mittels SAP Netweaver Business Intelligence die Daten der Ingres-basierten Lösungen analysieren und auswerten oder Daten aus Ingres-Anwendungen mit Daten aus SAP-ERP-Anwendungen verknüpfen.

Die Open-Source-Datenbank Ingres wurde Ende 2005 von CA im Zuge der Neuaufstellung des Konzerns in ein eigenes Unternehmen ausgelagert. Die Rechte an der Open-Source-Datenbank gingen an die Venture-Capital-Firma Garnett & Helfrich, CA hält nur noch eine Minderheitenbeteiligung.

Themenseiten: Business, Ingres, Open Source, SAP, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SAP zertifiziert Open-Source-Datenbank für Netweaver

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *