Broadcom kündigt Handy-Chips für Draft-n-WLAN an

Halbleiter ermöglicht gleichzeitig auch Bluetooth und UKW-Radioempfang

Broadcom hat am Montag einen Handy-Chip angekündigt, der WLAN nach Draft-n, Bluetooth und ein UKW-Radioempfang ermöglicht. Der Chip mit der Bezeichnung BCM4329 ist für Mittelklasse-Handys bestimmt.

Draft-n sieht Übertragungsraten von bis zu 50 MBit/s vor. Eine Besonderheit des Chips ist das integrierte UKW-Radio, das nicht nur empfangen, sondern auch senden kann, um Audiodateien als Stream auf Autoradios oder die heimische Stereoanlage zu übertragen.

Die Integration aller Funktionen in einen Chip reduziere den Platzbedarf und den Energieverbrauch gegenüber einer Lösung mit einzelnen Chips, so Broadcom. In kleinen Mengen liefert der Chiphersteller den BCM4329 bereits an einige Kunden aus. Die Massenfertigung soll im nächsten Jahr aufgenommen werden.

Themenseiten: Bluetooth, Broadcom, Handy, Hardware, WLAN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Broadcom kündigt Handy-Chips für Draft-n-WLAN an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *