Vodafone will Wayfinder Systems kaufen

Angebot für schwedischen Navigationssoftware-Entwickler beträgt knapp 23 Millionen Euro

Vodafone hat dem schwedischen Navigationssoftware-Entwickler Wayfinder Systems ein Übernahmeangebot gemacht. Der britische Mobilfunkkonzern bietet 12 Schwedische Kronen pro Aktie (umgerechnet etwa 9,5 Cent), was einem Gesamtvolumen von 22,8 Millionen Euro entspricht.

Am Montag nach Börsenschluss lag der Wert der Wayfinder-Aktie bei 3,40 Schwedischen Kronen. Der Vorstand des Navigationssystemanbieters hat allen Anteilseignern empfohlen, Vodafones Offerte anzunehmen. Aktionäre, die zusammen rund 44,9 Prozent an Wayfinder hielten, hätten dem Angebot bereits zugestimmt, heißt es in einer Mitteilung.

Wayfinder entwickelt in erster Linie Navigationssoftware für Handys und zählt nach eigenen Angaben weltweit über 2 Millionen Nutzer. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Stockholm ist seit dem 21. Oktober 2005 an der Börse notiert.

Themenseiten: Business, Handy, Navigation, Vodafone, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vodafone will Wayfinder Systems kaufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *