Mozilla gibt zweite Beta von Firefox 3.1 frei

Neue Vorabversion nutzt die Javascript-Engine TraceMonkey

Mozilla hat die zweite Beta von Firefox 3.1 zum Download bereitgestellt. Die Vorabversion basiert nach Auskunft des Unternehmens auf der Browser-Engine Gecko 1.9.1., die verschiedene neue Funktionen enthält. So ist jetzt die Javascript-Engine TraceMonkey in der Voreinstellung aktiviert, was in der ersten Betaversion nicht der Fall war.

Eine weitere Neuerung ist der Privatsphäre-Modus von Firefox, den Mozilla Anfang November erstmals mit einer unter dem Codenamen Minefield veröffentlichten Vorabversion vorgestellt hatte. Der Privatsphäre-Modus löscht automatisch alle Internetspuren, sobald der Browser geschlossen wird. Außerdem haben die Entwickler aufgrund von Rückmeldungen die in der ersten Beta enthaltene Funktion entfernt, mit der ein Nutzer zwischen geöffneten Registerkarten wechseln kann.

Firefox 3.1 Beta 2 stuft Mozilla als stabile Version ein, die jedoch nicht für den produktiven Einsatz gedacht ist. Die finale Version von Firefox 3.1 soll Anfang 2009 veröffentlicht werden. Vorher will Mozilla noch eine dritte Betaversion bereitstellen.

Themenseiten: Browser, Firefox, Mozilla, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla gibt zweite Beta von Firefox 3.1 frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *