Alpha-Version von Opera 10 steht zum Download

Neue Version kommt mit Rendering-Engine Presto 2.2

Die Entwickler von Opera haben heute die Alpha-Version von Opera 10 veröffentlicht, die sich allerdings noch nicht für den Produktiveinsatz eignet, sondern lediglich einen ersten Eindruck bietet. Kompatibilitätsprobleme weist die neue Alpha jedenfalls noch auf, beispielsweise kann sie die Site www.alteoper.de nicht darstellen.

In Version 10 wurde die Rendering-Engine Opera Presto 2.2 integriert, die Webstandards besser einhalten und unterstützen soll. Sie arbeitet laut Hersteller außerdem deutlich schneller als Presto 2.1, das in Opera 9.6 zum Einsatz kommt. Darüber hinaus hat Version 10 den Acid3-Test mit 100 von 100 Punkten bestanden. Der Acid3-Test prüft unter anderem die Verarbeitung von interaktiven Seiten.

Zu den neuen Funktionen zählt ein Rechtschreibtool, das während der Eingabe korrigiert. Ebenfalls enthalten ist ein Auto-Update auf neue Browser-Versionen. Bis dato hatte Opera nur auf das Vorhandensein einer neuen Version hingewiesen, die der Anwender dann herunterladen musste. Opera Mail unterstützt nun auch E-Mails im HTML-Format.

Opera 10
Opera 10: Wie mit den Vorgängerversionen muss man auch mit der neuesten Opera-Variante Kompatibilitätsprobleme hinnehmen.

Themenseiten: Browser, Opera, Opera, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Alpha-Version von Opera 10 steht zum Download

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Dezember 2008 um 19:59 von Martin

    "Kompatibilitätsprobleme"
    Es ist wirklich eine Unverschämtheit hier Kompatibilitätsproblemen zu sprechen. Insbesondere die Seite die sie hier zitieren ist schlichtweg darauf ausgelegt Opera auszusperren. Und das ist nun wirklich kein Problem des Browsers, sondern von dummen und ignoranten Webseiten-Betreibern.

    • Am 5. Dezember 2008 um 8:40 von Enrico

      AW: "Kompatibilitätsprobleme"
      Naja das lustigste ist allerdings lässt man Opera als IE "ausgeben" (was über die seitenspezifsche auswahl geht) funktioniert komischerweise die Seite wunderbar.

  • Am 5. Dezember 2008 um 18:58 von tk

    Kompatibilität
    Vielleicht sollten sie das schreiben technischer artikel lieber anderen überlassen. Es steht jedem frei im opera javascript zu akrivieren. Man kann hier also nicht von einem kompatibilitätsproblem sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *