Asus plant überarbeitete Eee Box zum günstigeren Preis

Neues Modell mit Celeron-CPU und größerer Festplatte soll rund 190 Euro kosten

Um den eher schleppenden Absatz seiner Eee Box anzukurbeln, will Asus in Taiwan ein verbilligtes Modell seines Nettops mit Intel-Celeron-CPU und größerer Festplatte auf den Markt bringen. Das berichtet das taiwanische Branchenportal Digitimes unter Berufung auf Insiderquellen.

Der Intel-Atom-Prozessor des Typs 230 der aktuellen Eee Box soll durch einen Celeron 220 mit 1,2 GHz ersetzt werden, der zwar schneller arbeitet, aber auch eine knapp fünfmal höhere Leistungsaufnahme hat. Die Festplattenkapazität wächst von 80 auf 120 GByte. Der Preis sinkt gegenüber der Atom-Variante von umgerechnet 235 auf 188 Euro. Im Bundle mit einem 19-Zoll-LCD-Monitor verlangt Asus für das Celeron-Modell 280 Euro.

Asus will in diesem Jahr insgesamt 100.000 bis 200.000 Eee-Box-Modelle absetzen. 2009 soll es über eine Million werden. Intel geht bis 2011 von rund 60 Millionen verkauften Nettops aus.

Themenseiten: Asus, Desktop, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus plant überarbeitete Eee Box zum günstigeren Preis

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *