Google Calendar unterstützt jetzt Apples iCal

Online-Kalender kann über das CalDAV-Protokoll mit Mac OS X synchronisiert werden

Das Google-Calendar-Team hat in einem Blogeintrag bekannt gegeben, dass sein Kalender jetzt Apples iCal unterstützt. Googles Online-Anwendung kann ab sofort über das CalDAV-Protokoll mit dem Werkzeug von Mac OS X synchronisiert werden.

Um die Einrichtung von CalDAV für Google Calendar und iCal zu erleichtern, haben die Google-Entwickler das Open-Source-Tool Calaboration zum Download bereitgestellt. Wer es nutzt, muss nur seine Anmeldedaten für Google Calendar eintragen und den Kalender auswählen, den er mit iCal synchronisieren möchte.

Bereits im März hatte Google ein Tool für die Synchronisierung von Outlook mit Google Calendar veröffentlicht. Im Unterschied zur Mac-Lösung können Windows-Nutzer Kalenderdaten jedoch nur in eine Richtung übertragen.

Themenseiten: Apple, Google, Google, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Google Calendar unterstützt jetzt Apples iCal

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Dezember 2008 um 5:49 von Perry

    Google Calendar und Outlook
    Das Google Tool zum Abgleich mit MS Outlook unter Windows synchronisiert auch in beide Richtungen. Man kann dies auswählen in den Optionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *