Palm meldet deutlichen Gewinnrückgang

Erträge sollen im zweiten Geschäftsquartal bei nur 190 bis 195 Millionen Dollar liegen

Palm hat angekündigt, dass sein Gewinn des Ende November geendeten zweiten Geschäftsquartals mit 190 bis 195 Millionen deutlich geringer ausfallen wird als bisher erwartet. Analysten der New Yorker Börse hatten die Erträge bisher auf rund 331 Millionen Dollar geschätzt.

Als Ursache für die reduzierte Prognose nannte das Unternehmen eine geringere Nachfrage nach Smartphones und Handhelds. „Wir beobachten eine beispiellose Dynamik in den globalen Märkten, während die Finanzkrise die Nachfrage negativ beeinflusst“, erklärte Palm-CEO Ed Colligan. Colligan kündigte verschiedene Sparmaßnahmen an, darunter Änderungen der Vertriebsstrukturen des Unternehmens in Asien und Europa.

Bereits in der letzten Woche hatte Palm einen Abbau von Arbeitsplätzen bekannt gegeben, jedoch nicht mitgeteilt, wie viele der rund 1050 Beschäftigten gehen müssen. Palm erwartet, dass die Kosten aus den Sparmaßnahmen das Ergebnis des zweiten Quartals mit 7 bis 9 Millionen Dollar belasten werden. Detaillierte Geschäftszahlen für den Zeitraum zwischen September und November 2008 will das Unternehmen am 18. Dezember bekannt geben.

Themenseiten: Business, Palm, Quartalszahlen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Palm meldet deutlichen Gewinnrückgang

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *