Bericht: AMD verwendet Modellnummern von Intels Core i7

Erste 45-Nanometer-Prozessoren für den Desktop heißen Phenom II X4 920 und 940

Wie die chinesische Website HKEPC unter Berufung auf PC-Hersteller berichtet, wird AMD für seine neuen Vierkern-Prozessoren der Phenom-II-Modellreihe teilweise identische Bezeichnungen verwenden wie Intel für seine Core-i7-CPUs. Demnach sollen die ersten Desktop-CPUs von AMD mit einer Strukturbreite von 45 Nanometern Phenom II X4 940 und Phenom II X4 920 heißen. Intel bietet derzeit die Prozessoren Core i7-940 und Core i7-920 an.

Den Phenom II X4 940 und 920 wird AMD laut HKEPC im Januar während der Consumer Electronics Show (CES) vorstellen. Beide Prozessoren verfügen über einen Cache von 8 MByte und können auf Mainboards mit Sockel AM2+ eingesetzt werden. Ab Februar folgen dann Vierkern-CPUs für den Sockel AM3. Mit dem Phenom II X3 710 und 720 wird AMD auch weiterhin Prozessoren mit drei Kernen anbieten.

Zwischen April und Juni sollen dann noch Athlon-Prozessoren mit zwei, drei und vier Kernen für den Sockel AM3 folgen. Preise für diese CPUs nennt der Bericht jedoch nicht.

Themenseiten: AMD, Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: AMD verwendet Modellnummern von Intels Core i7

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *